Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 21 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache
Film | Medien

Der Junge dem die Welt gehört (OmU)

Wem gehört die Welt? Rätsehafter und bezaubernd gedrehter Liebesfilm mit Faber in der Hauptrolle! Ein wunderschönes Mysterium.

Trailer

Basilio (Julian Pollina aka Faber) lebt allein in einer verlassenen sizilianischen Villa und schreibt Musik. Er wird von einem mysteriösen Mentor (Denis Lavant) heimgesucht, der ihn dazu antreibt, die „wahre Poesie“ zu suchen. Als Basilio wenig später die ebenfalls mysteriöse Karla (Chiara Höflich) trifft, beginnt sich seine Welt mehr und mehr in ein Gedicht zu verwandeln.

 

„Der Junge, dem die Welt gehört" von Robert Gwisdek ist ein Film, „der durch seine atmosphärische, surreale und fantastische Bildsprache überzeugt, sich über Konventionen hinwegsetzt und ästhetisch als auch dramaturgisch eigene Wege geht“. Unter anderem gibt es ein Wiedersehen mit der französische Schauspiellegende Denis Lavant (Holy Motors), der mit seiner radikalen Energie problemlos jede Leinwand füllt. Die Hauptrolle spielt der Schweizer Singer-Songwriter Faber.

 

DE 2024 | Regie: Robert Gwisdek | Mit: Julian Vincenzo Faber, Chiara Höflich, Denis Lavant, Corinna Harfouch | ab 12 Jahren