Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100%18 °C
  • Kontrast
Film | Medien

Schattenstunde

Ausdrucksstark und bedrückend modern zeigt das Kammerspiel und herausragende Debüt die Ausweglosigkeit des Einzelnen im Dritten Reich.

Trailer

Basierend auf den Tagebucheinträgen des christlichen Schriftstellers Jochen Klepper erzählt der Film die letzten Stunden seiner Familie. Zusammen mit seiner jüdischen Frau und ebenfalls jüdischen Stieftochter Renate lebte er zur Zeit des Nationalsozialismus in Berlin. Vor die Goebbels Alternative gestellt, zwischen Ehe und Beruf zu unterscheiden, trifft Jochen Klepper eine unerhörte Entscheidung. Ganz still und leise, wie viele der Deutschen in Mischehen. Die Ausreise ist gescheitert und die Deportation von Mutter und Tochter steht bevor. Sensibel mit Tagebucheinträgen verwoben werden die letzten Gespräche der Familie für die Zuschauer zugänglich.

Genauso wie das Leben der Kleppers immer mehr eingeschränkt wurde, so wird auch das Blickfeld der Zuschauer eingeschränkt, denn der Film wird in 1:1 auf der Leinwand gezeigt.

 

»ergreifende Hommage« (programmkino.de)

 

 

 

DE 2021 | Regie: Benjamin Martins | Mit: Christoph Kaiser, Beate Krist, Sarah Palarczyk | ab 12 Jahren