Inhalt

Für Familien

Das Familien-Portal

Für unsere Kleinen bietet das Familien-Portal zahlreiche Ideen für den Zeitvertreib. Finde Spiele für drinnen, das Schulfernsehen, Kultur für zuhause, Ideen zum Malen und Basteln, sowie Bewegung für die ganze Familie.

Hier kommen Sie direkt zur Webseite des Familien-Portals

Malvorlagen für unsere Kleinen

Entdecke Pforzheim mit Goldi und Goldinchen in dem tollen Malbuch zum selbstausdrucken und ausmalen. Oder tauche mit Deiner Familie ein in das Great Barrier Reef, löse die spannenden Fragen und male die bunte Unterwasserwelt aus. Außerdem laden wir Euch zu einem Mal-Spaziergang durch den Wildpark ein. Liegen Eure Malstifte bereit? Nachfolgend findet Ihr die Malvorlagen! 

Malvorlagen zum herunterladen

Pforzheim Monopoly

Ein Spaß für die ganze Familie ist der weltberühmte Spieleklassiker Monopoly. Diesen gibt es auch als Pforzheim-Edition. Von der Pforzheimer Mess, über die Altstadtkirche bis hin zum Wildpark ist alles vertreten.

Weitere tolle Produkte finden Sie hier

Erhältlich ist die Monopoly Edition Pforzheim nach Terminabsprache in der Tourist-Information, oder wir schicken es Ihnen zu.

Schreiben Sie uns eine E-Mail
oder rufen Sie uns an +49 (0) 7231 393700.

Pforzheim Puzzle

Puzzlespaß für die ganze Familie. Entdecken Sie unser wunderschönes Pforzheim Puzzle mit 500 Teilen.

Weitere tolle Produkte finden Sie hier

Erhältlich ist das Pforzheim Puzzle nach Terminabsprache in der Tourist-Information, oder wir schicken es Ihnen zu.

Schreiben Sie uns eine E-Mail
oder rufen Sie uns an +49 (0) 7231 393700.

Interaktive Digital-Ausstellung: Traumreisen

Mitte 2020 gab es die erste interaktive Ausstellung „Traumreisen“ in der Pforzheim Galerie. Sie richtete sich an Kinder zwischen 3 bis 12 Jahren und deren Familien. Die jungen Besucher*innen sollten Anstöße bekommen, ihre Fantasie auf Reisen zu schicken, wenn schon eine reale „Traumreise“ nicht stattfinden konnte. Die Ausstellung verpasst? Kein Problem!

Zum virtuellen Rundgang durch die Traumreisen geht es hier

Interaktive Erkundungstouren

Das Kulturamt hat für die ganze Familie spannende interaktive Formate erarbeitet und bietet somit viele Möglichkeiten einer erlebnisreichen, kulturellen und kostenlosen  Freizeitgestaltung. Geht mit dem Römerjungen Lucius auf Tour, begebt Euch auf eine digitale Schnitzeljagd rund ums Reuchlinhaus und im Stadtgarten oder erlebt auf einem Rundgang das mittelalterliche Pforzheim. 

Hier finden Sie weitere Informationen

Wildpark Pforzheim

Der Wildpark bleibt bis auf weiteres geschlossen

Aufgrund der bundesweiten Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19 Pandemie bleibt der Wildpark ab Montag, 02.11.2020 bis auf weiteres geschlossen.

Arboretum

Bäume aus aller Welt zu Gast in Pforzheim! Das Arboretum beherbergt auf einer ca. 5 ha großen Fläche mehr als 50 verschiedene Baumarten.

Rundweg: ca. 2 km
Ausgangspunkt:Wanderparkplatz Wasserleitungsweg an Büchenbronner Straße
Haltestelle: Sonnenberg/ Linie 2

Hier finden Sie weitere Informationen

Baumlehrpfad

Baumlehrpfad entlang der Enz zwischen Kaiser-Friedrich-Straße und Steubenstraße. Hier sieht man Bäume, die vielleicht eher unbekannt sind. Viele der Neupflanzungen haben ihren Ursprung in anderen Ländern/Kontinenten. Einige Arten wurden durch spezielle für die anspruchsvollen Standorte an einer inner-städtischen 

Hier finden Sie weitere Informationen

Märchenpfad

Mit Deinen Eltern kannst Du den geheimnisvollen Märchenpfad im Büchenbronner Wald entdecken und Dich bezaubern lassen. Gezeigt werden eigenverfasste Märchen, die durch gestrickte und handgearbeitete Figuren dargestellt werden.

Länge: ca. 700 m
Anfahrt: Stadtteil Büchenbronn - gegenüber der Abbiegung Hotel "Hermannsee - Rie-und-Nie-Weg" bis zur Pferdekoppel, der Beschilderung zum Märchenpfad folgen.

Hier finden Sie weitere Informationen

Römischer Gutshof „Villa Rustica“

Im nordwestlichen Teil des Hagenschieß, dem sog. Kanzlerwald, wurden 1966-75 die Fundamente der Umfassungsmauer, des Badehauses und eines Wirtschaftsgebäudes eines römischen Gutshofs (villa rustica) aus dem 2./3. Jh. n. Chr. freigelegt und restauriert. Die Anlage ist frei zugänglich und sehr spannend zum Erkunden.

Ausgangspunkt: Heuweg, Zugang über Wanderweg "Eppinger Linie" möglich. 

Weitere Informationen zur "Villa Rustica"

Naturlehrpfade im Hagenschieß

Die Naturlehrpfade Eichhörnchen und Specht laden im Hagenschieß zu tollen Rundwanderungen mit der Familie ein. Viele bebilderte Tafeln berichten Spannendes über den Wald und seine Bewohner*innen. Die Wanderungen sind zwischen drei und sechs Kilometer lang und machen Groß und Klein gleichermaßen Spaß.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier

Familien-Bewegungspfad Büchenbronn

Der Familien-Bewegungspfad bietet für die ganze Familie die Möglichkeit, sich auf einer Rundstrecke von 1,4 km nach Lust und Laune zu bewegen oder auch den ganzen Körper gezielt zu trainieren. Alle 200 Meter befindet sich ein Fitnessgerät mit einem Hinweisschild, das über die Benutzung und die Hauptfunktionen des jeweiligen Geräts informiert.

Der Bewegungspfad befindet sich am westlichen Ende der Siedlungstraße beim Parkplatz "Schlägle".
 

Auch in Huchenfeld gibt es einen Familien-Bewegungspfad

Mehr Informationen zum Huchenfelder-Bewegungspfad finden Sie hier

Kulturgenuss

Digitaler Stadtrundgang

Laden Sie unsere selbstgeführte Tour auf Ihr Smartphone oder Tablet und entdecken Sie die Vergangenheit Pforzheims als interaktives Erlebnis!

Mit der "Future History" App unseres Partners Extended Vision entdecken Sie die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Pforzheims auf eine neue und innovative Art und Weise. Durch die Augmented-Reality Funktion der App wird die Vergangenheit vor Ihren Augen lebendig. Informative Texte und Audiodateien ergänzen das Angebot. Erkunden Sie die Stadt unabhängig von Öffnungszeiten der Tourist-Information oder sonstigen zeitlichen Verpflichtungen. 

Zur Auswahl haben Sie unsere vier spannenden Touren zur Geschichte der Stadt beim "Goldstadtspaziergang", zu vier Weltreligionen, die in der Stadt vertreten sind bei "Einblick in das Allerheiligste". "Welcome to the 50's" zeigt die innovative Architektur der 1950er Jahre und "Pforzheims Wasserperlen" stellen einige, kunstvolle Brunnen vor.

Die Länge der Touren beträgt 4 bis 6 km
Einmaliger Preis pro Tour: ab 1,09€

Weitere Informationen finden Sie hier

Audio-Stadtspaziergänge

Interessante Stadtspaziergänge in Form von kostenlosen Podcasts bietet das Kulturamt Pforzheim an.

Fünf verschiedene Touren zu den Themen, "Nachkriegsmoderne. 50er- und 60er- Jahre", "Goldstadt. Jungendstil und Art Déco", "Kreativquartier. Rund um den Alfons-Kern-Turm", "Aufbruch zur Moderne. Die 20er- Jahre" und "Einblick in die Stadtgeschichte", laden zum Entdecken und Genießen ein. Erleben Sie Pforzheim aus einem ganz anderen Blickwinkel.

Mehr Informationen, die Touren und Podcasts finden Sie hier

 

Historischer Stadtspaziergang

Dieser Spaziergang führt zu wichtigen geschichtlichen Ereignissen und Orten in der Stadt. Neben der Geschichte zur Schmuck- und Uhrenindustrie lernen Sie auch weniger Bekanntes kennen: Entdecken Sie bedeutende Plätze und erfahren Sie so mehr über die Goldstadt. Der Weg führt Sie vom Hauptbahnhof Pforzheim vorbei am Rathaus und Theater zum Schmuckmuseum Pforzheim sowie dem Technischen Museum der Pforzheimer Schmuck- und Uhrenindustrie bis zu den Schmuckwelten Pforzheim. Länge: ca. 4 km, Start: Bahnhof Pforzheim, Ende: Leopoldplatz

Hier finden Sie weitere Informationen

Goldschmiedemeile

Die Goldschmiedemeile verbindet Pforzheims kulturelle Mitte mit den Ausstellungen und Museen im  südlichen Zentrum: Edelsteinausstellung Schütt, das Schmuckmuseum, das Technische Museum der Schmuck- und Uhrenindustrie, die Pforzheim Galerie. Zehn Tafeln entlang der Werderstraße geben Informationen zur Schmuckindustrie. Skulpturen von Erich Hauser säumen den Weg.

Länge: ca. 1 km
Ausgangspunkt: hinter dem Stadttheater/Goldschmiedesteg
Beschilderung: Goldschmiedemeile

Museen digital

Das Kulturamt Pforzheim macht unsere schönen Museen digital erlebbar. Besucht werden können das Schmuckmuseum, das Stadtmuseum sowie das Technische Museum. Sehr spannend ist auch der digitale Lernort Museum Johannes Reuchlin.

Mehr Informationen finden Sie hier

Digitale Sonderausstellung „Ich hatte eine Wahl“ im Stadtmuseum

Formal sind die Weichen für die Gleichbehandlung und Gleichstellung der Frauen gestellt, woran es aber mangelt, sind bessere Rahmenbedingungen – und Vorbilder. Die digitale Ausstellung macht zwölf „starke Frauen“ aus Pforzheim sichtbar. Zum einen werden Videos gezeigt, aber auch ein virtueller Rundgang durch die Ausstellung im Stadtmuseum ist machbar.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Kunst um uns herum

Überall in der Stadt trifft man auf interessante Plastiken und Kunstwerke. Kunsthistorikerin Regina M. Fischer und Sebastian Seibel (Kamera) stellen die spannenden Kunstwerke in informativen Kurzvideos vor.

Alle Videos finden Sie hier

Aus dem Atelier von …

Pforzheim hat eine florierende Kunstszene mit zahlreichen spannenden Kunstschaffenden. Einige davon werden im Auftrag des Kulturamtes von Kunsthistorikerin Regina M. Fischer zusammen mit Sebastian Seibel (Kamera) vorgestellt.

Einen Blick in die Ateliers kann man hier werfen

Architektur um uns herum

Pforzheim ist ein Architektur-Freiluftmuseum. Kunsthistorikerin Dr. Chris Gerbing zeigt zusammen mit Sebastian Seibel (Kamera) spannende Architektur in unserem Stadtraum, so zum Beispiel vom Wiederaufbau oder das RoWi Quartier.

Mehr Informationen finden Sie hier

Naturgenuss

3-Burgen-Weg

Ein Rundweg im Stadtteil Dillweißenstein entlang der Burgruinen Hoheneck, Kräheneck und Rabeneck.

Länge: 5 km, Einstieg, Parkplätze und Haltestellen (Linie 3): Ludwigsplatz, Nagoldfreibad, Bahnhof Weißenstein.
Wegmarkierung: "Burgensymbol"

Hier finden Sie weitere Informationen

Goldstadt-Uferweg

Auf dem Goldstadtuferweg entdecken Sie Pforzheim entlang der Flüsse Enz und Nagold. Sie kommen vorbei an Kirchen, Museen und Denkmälern.

Rundweg: ca. 3,5 km,
Ausgangspunkt und Ende: Hinter dem Theater Pforzheim.
Wegmarkierung: Schwan

Weitere Informationen finden Sie hier

Keibelweg

Rundweg im Stadtteil Huchenfeld - Entlang von Streuobstwiesen mit herrlichen Ausblicken auf den Stadtteil.

Länge: 13 km
Ausgangspunkt: Kalhardt-Parkplatz
Wegmarkierung: "Keibel" (Taube)

Hier finden Sie weitere Informationen zum Keibelweg

Naturlehrpfade im Hagenschieß

Die Naturlehrpfade Eichhörnchen und Specht laden im Hagenschieß zu tollen Rundwanderungen ein. Viele bebilderte Tafeln berichten Spannendes über den Wald und seine Bewohner*innen. Die Wanderungen sind zwischen drei und sechs Kilometer lang und machen Groß und Klein gleichermaßen Spaß.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier

Bewegungspfad Büchenbronn

Der Bewegungspfad bietet Menschen aller Altersgruppen die Möglichkeit, sich auf einer Rundstrecke von 1,4 km nach Lust und Laune zu bewegen oder auch den ganzen Körper gezielt zu trainieren. Alle 200 Meter befindet sich ein Fitnessgerät mit einem Hinweisschild, das über die Benutzung und die Hauptfunktionen des jeweiligen Geräts informiert.

Mehr Informationen finden Sie hier
 

Arboretum

Die Baumsammlung entlang des Wasserleitungswegs in Sonnenberg wurde in den 1970er Jahren angelegt. Etwa 40 Laub- und 40 Nadelbäume aus aller Welt beherbergt das ca. 5 ha große Areal des Arboretums. Neben den bei uns heimischen Baumarten finden Sie viele exotische Arten.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier

Inliner-Vergnügen entlang der Nagold

Ab Kiosk Davosweg entlang der Nagold bis zum Nagoldfreibad/Schule in Dillweißenstein - und zurück. Auf beiden Seiten der Nagold verlaufen Fuß- und Radwege, die zum Skaten einladen.

Einfache Strecke ca. 3,5 km.

Rollstuhlwandern rund um Hohenwart

Zwei Rundtouren im Stadtteil Hohenwart, u.a. auch zum Aussichtsturm "Hohe Warte".

Länge Tour 1: 3,5 km
Wegmarkierung: Tour 1: blaues Wegzeichen

Länge Tour 2: 12 km
Wegmarkierung Tour 2: rot und blaues Wegzeichen

Ausgangspunkt für beide Touren: Parkplatz Hohenwart Forum

Hier finden Sie weitere Informationen

Nordrandweg

Der 56 km lange Nordrandweg verläuft von Mühlacker, über Pforzheim bis nach Karlsruhe-Durlach. Entweder läuft man den kompletten Weg in drei Etappen oder nur Teile davon, wie beispielsweise die 7 km von Eutingen über einen panoramareichen Weg bis zum Wallberg.

Mehr Informationen finden Sie hier
 

Eppinger Linie

Die Eppinger Linie war ein Wall-Graben-System mit Wachtürmen, um während des Pfälzischen Erbfolgekrieges die Franzosen abzuwehren. Heute ist entlang der Eppinger Linie ein Wanderweg mit nachgebauten Wachtürmen und Erklärungstafeln ausgebaut. Seit 2017 trägt die Eppinger-Linie das Gütesiegel "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland".

Mehr Informationen finden Sie hier

oder auch hier

Höhenwanderwege

An der Goldenen Pforte beim Kupferhammer starten drei der ältesten Fernwanderwege des Schwarzwaldes: Ost-, Mittel- und Westweg führen von Pforzheim aus durch den Schwarzwald. Deren Etappen bieten sich hervorragend für wunderschöne Wanderungen im Herbst an.

Mehr Informationen finden Sie hier

oder bei den Mitarbeiterinnen der Tourist-Information (+ 49 (0) 7231 39 3700 oder per Mail )