Zum Inhalt springen
  • Aufgelockerte Bewölkung: 25-50% -1 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Muscheln, die Filtersysteme der Natur

Die lokalen Süßwassermuscheln stehen unter Schutz, sie erfüllen eine wichtige Arbeit in unserem Ökosystem und halten unsere Gewässer sauber. Die illegale Ernte ist dabei eine ernsthafte Bedrohung für unsere lokalen Flussmuscheln.

Unio crassus, River Kupa/Kolpa, Slovenia
©"Unio crassus3 A MRKVICKA" by Alexander Mrkvicka is licensed under CC BY-SA 3.0. To view a copy of this license, visit https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/?ref=openverse.Foto: Alexander Mrkvicka

[EN version below]

Die lokalen Süßwassermuscheln stehen unter Schutz, sie erfüllen eine wichtige Arbeit in unserem Ökosystem und halten unsere Gewässer sauber. Denn Muscheln ernähren sich vorwiegend von Schwebstoffen im Wasser. Dazu pumpen Sie das Wasser durch ihren Körper und filtern die Futterteilchen heraus. Dadurch sorgen sie dafür, dass das lokale Wasser klarer wird. Eine ausgewachsene Flussmuschel reinigt in etwa 40 Liter Wasser pro Tag!

Die illegale Ernte ist dabei eine ernsthafte Bedrohung für unsere lokalen Flussmuscheln und der Mensch bleibt trotz einiger invasiven Arten weiterhin der schlimmste Feind der Muscheln.

Muscheln werden oft sehr alt, die Große Flussmuschel zum Beispiel kann gut 50 Jahre alt werden, die Flussperlmuschel bis zu 120. Heute setzt ihnen nicht nur die Überfischung zu, sondern auch die Überdüngung der Landwirtschaft, die Stickstoffe aus Autoabgasen und die dadurch ins Wasser kommenden Stickstoffverbindungen. Auf diese reagieren die Muscheln sehr empfindlich.

Das hat dazu geführt, dass es mittlerweile Muschelbänke gibt, bei denen schon seit vielen Jahren keine neuen Jungmuscheln festgestellt werden konnten.

Bitte helfen Sie deshalb mit, unser Ökosystem zu erhalten, indem Sie die Muscheln ungestört in ihrem Lebensraum lassen! Es könnte sein, dass diese Muscheln die letzte Chance sind, eine natürliche Wiederbesiedlung in einer Zukunft mit weniger Stickstoffverschmutzung zu ermöglichen.

 

 

Local river shellfish are protected, they perform an important job in our ecosystem and keep our waters clean. This is because mussels feed mainly on suspended matter in the water. To do this, they pump the water through their bodies and filter out the food particles. In this way, they ensure that the local water becomes clearer. An adult river mussel cleans about 40 litres of water per day!

Illegal harvesting is a serious threat to our local river mussels, and humans remain the mussels' worst enemy, despite some invasive species.

Mussels often live to a very old age, the great river mussel for example can live for a good 50 years, the river pearl mussel up to 120. Today, not only overfishing is affecting them, but also the over-fertilization of agriculture, the nitrogen from car exhausts, and the nitrogen compounds coming into the water as a result. The mussels are very sensitive to those compounds.

This has led to the fact that there are now mussel beds where no new young mussels have been found for many years.

Therefore, please help to preserve our ecosystem by leaving the mussels undisturbed in their habitat! It could be that these mussels are the last chance to allow a natural repopulation in a future with less nitrogen pollution.