Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100%1 °C
  • Kontrast

Klimawandel - Klimafolgenanpassung

Die Auswirkungen des Klimawandels sind auch in Pforzheim bereits zu spüren

In den letzten Jahre haben die Sommertemperaturen zugenommen, die Anzahl der heißen Tage ist gestiegen und die Niederschläge im Sommer gingen zurück. Bereits jetzt messbare Trends werden sich in Zukunft verstärken, so dass beispielsweise Hitzewellen und Starkregenfälle zunehmen werden. Somit müssen sich alle Gedanken machen, inwieweit der eigene Lebensstil dazu beiträgt, die Folgen des Klimawandels zu verstärken oder abzumildern. Diese Verantwortung kommt jeder Bürgerin und jedem Bürger sowie auch allen öffentlich Verantwortlichen zu. So muss auch die Stadtverwaltung Pforzheim sich zunehmend bei all ihren Aufgaben auf dieses Thema ausrichten.

Für diesen Zweck hat das Amt für Umweltschutz mit weitreichender Förderung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) einen Auftrag vergeben können zur Erarbeitung eines sogenannten Klimafolgenanpassungskonzepts für Pforzheim. Den Auftrag erhielt die Arbeitsgemeinschaft alpS GmbH  und Snøhetta aus Innsbruck. AlpS liefert dabei den wissenschaftlichen Background (Universität Innsbuck), Snøhetta das Architekturwissen. Durch die Corona-Pandemie musste die ursprünglich vereinbarte Vorgehensweise mit weitreichender Beteiligung der vom Klimawandel berührten Bevölkerungsgruppen vor Ort zeitlich und organisatorisch immer wieder den sich ändernden Rahmenbedingungen angepasst werden. Mit Hilfe von Online-Befragungen, Online-Meetings, -Workshops und -Interviews konnten aber mutmaßlich alle von den Klimawandelfolgen tangierten örtlichen Gruppen, Ämter und Vereinigungen angesprochen und einbezogen werden. Im März 2022 konnte das Klimafolgenanpassungskonzept fertiggestellt und im Juni 2022 vom Gemeinderat beschlossen werden. Das Konzept mit seinen einzelnen Teilen liegt hier digital vor. Seit Januar 2023 ist eine ebenfalls vom Bund geförderte Stelle für das Klimafolgenanpassungsmanagement eingerichtet.