Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100%15 °C
  • Kontrast

Klimawandel - Klimafolgenanpassung

Der Klimawandel führt auch in Pforzheim zu drastischen Umweltveränderungen und zu Belastungen für die Bevölkerung.

Jedermann muss sich Gedanken machen, wie er seine direkte Umwelt, seine Wohnsituation und seinen Lebensstil der Aufgabe, die belastenden Auswirkungen des Klimawandels so gering wie möglich zu halten, anpassen bzw. ändern muss. Diese Verantwortung kommt jedem Bürger zu! Auch die Stadtverwaltung muss zunehmend ihre planerischen Aufgaben auf dieses Thema ausrichten.

Für diesen Zweck hat das Amt für Umweltschutz mit weitreichender Bundesförderung einen Auftrag vergeben können zur Erarbeitung eines sogenannten Klimafolgenanpassungskonzepts für Pforzheim. Den Auftrag erhielt die Arbeitsgemeinschaft alpS GmbH  und Snøhetta aus Innsbruck. AlpS liefert dabei den wissenschaftlichen Background (Universität Innsbuck), Snøhetta das Architekturwissen. Durch die Corona-Pandemie mußte die ursprünglich vereinbarte Vorgehensweise mit weitreichender Beteiligung der vom Klimawandel berührten Bevölkerungsgruppen vor Ort zeitlich und organisatorisch immer wieder den sich ändernden Rahmenbedingungen angepasst werden. Mit Hilfe von Online-Befragungen, Online-Meetings, -Workshops und -Interviews konnten aber mutmaßlich alle von den Klimawandelfolgen tangierten örtlichen Gruppen, Ämter und Vereinigungen angesprochen und einbezogen werden. Im März 2022 nun konnte das Klimafolgenanpassungskonzept fertiggestellt werden.  Aktuell wird das Konzept noch abschließend beim zuständigen Dezernat, beim Fachausschuss des Gemeinderats und im gesamten Gemeinderat vorgestellt und beschlossen werden. Danach erfolgt voraussichtlich die Veröffentlichung in geeigneter Weise für die interessierte Öffentlichkeit.