Inhalt

50 Jahre Jugendverkehrsschule Pforzheim

In der Filmsammlung des Stadtarchivs Pforzheim (Archivbestand S8) finden sich Dokumentationen, die wichtige Ereignisse eines Kalenderjahres festhalten sollen, so auch die „Dokumentation der Stadt Pforzheim 1971“ (Bestellsignatur: S8-LFS-D19, Regisseur: Richard Kipper, Dauer: knapp 40 Minuten, ursprünglich als 16-mm-Film). Die Archivale des Monats Oktober 2013 zeigt einen anderthalbminütigen Ausschnitt daraus zur Jugendverkehrsschule Pforzheim, die dieses Jahr ihr 50jähriges Bestehen feiert (http://jugendverkehrsschule-pforzheim.de/):

ERROR: Content Element with uid "39325" and type "media" has no rendering definition!

Grundsätzlich soll Archivgut in seiner ursprünglichen Erscheinungsform archiviert werden, z.B. Papierakten in Papierform, elektronische Akten in digitaler Form. Bei audiovisuellem Archivgut jedoch wird eine Ausnahme von diesem Grundsatz gemacht, da diese Materialarten nur unter unverhältnismäßig großem Aufwand zu erhalten wären. Daher werden z.B. analoge Filme digitalisiert und digital archiviert. Vor einigen Jahren wurden die bedeutendsten Filme aus dem Archivbestand S8 durch die Landesfilmsammlung Baden-Württemberg (Haus des Dokumentarfilms, Stuttgart) digitalisiert (http://www.hdf.dokumentarfilm.info/filmarchiv/index.php).

Eine Version dieser Filme wird nun auch in Stuttgart archiviert, womit ein wichtiger Schritt zur dauerhaften Erhaltung dieses Pforzheimer Archivguts getan wurde. Wenn auch Sie Filme bei sich zu Hause haben, die früheres Alltagsleben in Pforzheim dokumentieren, dann können Sie diese Filme gerne dem Stadtarchiv Pforzheim zur Archivierung anbieten (archiv(at)stadt-pforzheim.de, Tel.: 07231 39-2899).