Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 16 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

50 Jahre Neues Rathaus

Am 07. Juli 2023 feierte die Stadtverwaltung mit einem „Tag der offenen Tür“ das 50-jährige Jubiläum der Einweihung des Neuen Rathauses. Aus diesem Anlass zeigte das Stadtarchiv die Fotoshow „Das Pforzheimer Rathaus gestern und heute“ mit historischen Aufnahmen des Marktplatzes und der Pforzheimer Rathäuser von 1700, 1895 und 1973.

Im Verlauf seiner langen Stadtgeschichte hat Pforzheim durch Brände und Kriegseinwirkungen mehrere Rathäuser verloren und wieder aufgebaut. Nach den Zerstörungen des Pfälzischen Erbfolgekriegs wurde im Jahr 1700 ein Rathaus erbaut, das in der Nacht vom 29. auf den 30. März 1891 niederbrannte. Bereits eine Woche später wurde vom Bürgerausschuss der Bau eines neuen Rathauses an gleicher Stelle beschlossen. Vor 130 Jahren erfolgte am 18. Mai 1893 die feierliche Grundsteinlegung durch Oberbürgermeister Ferdinand Habermehl. Dieses wunderschöne Gebäude fiel leider wie so viele andere in der Pforzheimer Innenstadt dem verheerenden Luftangriff vom 23. Februar 1945 zum Opfer. Nach einer mehrjährigen Zwischenstation im Osterfeld konnte endlich vor 50 Jahren das Neue Rathaus am traditionellen Platz eingeweiht werden.

Ansicht von Nordwesten 1898 und ca. 1980
Grundsteinlegung am 18. Mai 1893 und 18. Oktober 1969
Einweihung am 29. Mai 1895 und 07. Juli 1973
Ansicht von Süden ca. 1939 und ca. 1980
Sitzungssaal 1895 und 1974
Trauzimmer 1919 und ca. 1975
Blick in die Östliche 1912 und 1979
Ratskeller 1898 und 1973
Blick zum Schlossberg 1888, ca. 1936, 1982 und 2004
Blick in die Westliche 1912 und 1957
Rückfront des „Alten“ Rathauses 1912 und 1965
Brand des Rathauses von 1700 Anno 1891 und Ruine des Rathauses von 1895 ca. im Jahr 1946
Lichthof im „Alten“ Rathaus 1948 und 1991
Ansicht von Westen ca. 1940 und ca. 1980
Glockenfund im Grundstein 1951 versus Glockenspiel 1974
Marktplatz, Südseite 1903 und ca. 1955
Marktplatz, Westseite 1903 und 1980