Zum Inhalt springen
  • Starker Regen 6 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Zimmermann, Erich (Kritik am NS)

Erich Zimmermann ist am 19.1.1903 in Stettin geboren. Er ist von Beruf Bauarbeiter, geschieden und wohnt in Ellmendingen. Wegen des Verdachts, er habe sich kritisch über die NSDAP und die wirtschaftlichen Verhältnisse geäußert, sperren ihn die Nazis vom 16.10.1938 bis 27.1.1939 mittels des „Heimtückegesetzes“* in das Gefängnis in Pforzheim. Das von der Staatsanwaltschaft beim Sondergericht Mannheim eröffnete Verfahren wird vom Reichsminister der Justiz eingestellt.

Das weitere Schicksal von Erich Zimmermann ist nicht bekannt.


 

Quelle:

GLA KA 509 - 5327