Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 14 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Trumel, Marcel (Résistance)

Marcel Trumel ist am 5.3.1923 in Silly-le-Long nordöstlich von Paris geboren. Er ist von Beruf Installateur. 1940 ist er bei der Luftwaffe und wird 1942 demobilisiert. Pierre Dallas - siehe dort - gewinnt ihn für die Mitarbeit in der Widerstands-Gruppe „Réseau Alliance“*. Mit dem Decknamen „Desman“, d.h. „Maulwurf“*, organisiert er Absprünge von britischen Agenten und Abwürfen von militärischem Material für die Résistance. Auch versteckt er im Haus seiner Eltern britische Fallschirmspringer und Résistance-Angehörige.

Am 17.9.1943 wird er im Haus seiner Eltern in Silly-le-Long (Oise) festgenommen, verraten durch den Spitzel Jean-Paul Lien alias "Flandrin". Vom Gefängnis Fresnes bei Paris wird er am 3.1.1944 über Compiègne ins Gefängnis Kehl und dann am 25.1.1944 ins Gefängnis in Pforzheim verschleppt. Am 10.6.1944 verurteilt ihn der 3. Senat des Reichskriegsgerichts unter dem Vorsitz von Karl Schmauser in Freiburg wie Pierre Dallas wegen „Spionage“ zum Tode. Er wird in das Gefängnis Schwäbisch Hall verschleppt, das Gnadengesuch wird am 17.7. abgelehnt. Am 21.8. werden er und weitere 23 Gefangene in die Schlieffen-Kaserne in Heilbronn gebracht und auf dem Schießstand der Wehrmacht in Heilbronn erschossen. Die Widerstandskämpfer lehnen es ab, die Augen verbunden zu bekommen. Vor ihrer Ermordung rufen sie „Vive la France“.

An ihn erinnert sein Name auf Erinnerungstafeln auf einem Denkmal, auf Tafeln am Rathaus und beim Sportverein in Silly-le Long.

Seit 2010 erinnern Stolpersteine in Heilbronn an Marcel Trumel und seine 23 Mitkämpfer.

 

* Die Mitglieder von „Réseau Alliance“ trugen zur Tarnung Tierbezeichnungen als Decknamen.

 

Quellen:

Fourcade;

Gerhards;

Mémorial;

GLA KA 509 - 769

Text nach Maitron : http://maitron-fusilles-40-44.univ-paris1.fr/