Zum Inhalt springen
  • Leichter Regen 17 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Schmidt, Hermann (Kritik am NS)

Hermann Schmidt ist am 23.12.1906 in Königsbach geboren. Er ist von Beruf Goldschmied, seine Frau und er haben ein Kind im Alter von 14 Jahren (Stand 1948).

Er wird beschuldigt, Flugblätter gegen die NSDAP verteilt zu haben, wird deshalb wegen Vorbereitung zum Hochverrat angeklagt und sitzt ab 14.5.1934 in Untersuchungs-Haft zuerst im Gefängnis Pforzheim und dann in Karlsruhe. Anlässlich der Amnestie beim Tod Hindenburgs wird er am 27.6.1934 aus der Haft entlassen.

Im September 1943 pressen ihn die Nazis zur Wehrmacht.

Sein weiteres Schicksal ist nicht bekannt.


 

Quelle:

GLA KA 480 - 2788