Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 15 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Scherle, Ernst (Zeugen Jehovas)

Ernst Scherle ist am 19.4.1892 in Königsbach geboren. Er ist verheiratet und von Beruf Uhrmacher.

Die Gestapo verhaftet ihn am 27.11.1937 in Pforzheim wegen der Weitergabe von Druckschriften der Glaubensgemeinschaft der „Ersten Bibelforscher, heute „Zeugen Jehovas“*, deren Mitglieder mit Berufung auf die Bibel jegliche Eidesleistung verweigern und auf dem fünften Gebot: „Du sollst nicht töten“ beharren. Das Sondergericht Stuttgart, das in Neuenbürg tagt, verurteilt ihn am 26.1.1938 zu 6 Monaten Haft. 2 Monate muss er im Gefängnis Pforzheim absitzen, am 27.1.1938 verschleppen ihn die Nazis über die Zwischenstation „Hotel Silber“ (Gestapo-Zentrale in Stuttgart) ins Konzentrationslager Welzheim. Am 18.3.1938 ist er wieder auf freiem Fuß.

Er stirbt 1976.


 

Quellen:

GLA KA 480 – 4356;

Reutlinger Generalanzeiger 2.2.38