Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 15 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Ocker, Ludwig (KPD)

Ludwig Ocker ist am 7. Januar1906 in Pforzheim geboren. Er ist von Beruf Kaufmann und Mitglied der KPD*, der Roten Hilfe (RH)* und des „Kampfbundes gegen den Faschismus“*. Er ist verheiratet. Die Gestapo verhaftet ihn am 11.3.1933 in Ludwigsburg. Er ist bis 9. Juni 1934 in „Schutzhaft“* in den Konzentrationslagern Heuberg und Kuhberg eingesperrt.

Am 16. April 1940 pressen ihn die Nazis zur Wehrmacht zu den Panzer-Jägern in Horb. Er gerät am 24. Juni 1944 im Raum Bobruisk (UdSSR) in Gefangenschaft, 1947 kehrt er aus sowjetischer Kriegsgefangenschaft zurück.

 

Quellen:

VVN (Da 80);

GLA KA 480 - 2440