Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 20 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Katz, Wilhelm (Kritik am NS)

Wilhelm Katz ist am 3.4.1880 in Lüneburg geboren. Er ist ledig, von Beruf Kaufmann und lebt in Pforzheim. Er wird denunziert, er habe beim Gemeinschaftsempfang einer „Führerrede“ im städtischen Fuhrpark am Hohwiesenweg in Bezug auf eine Rede von A. Hitler gesagt: „Das kann er kleinen Kindern erzählen, aber nicht uns“. Die Nazis sperren ihn mittels des „Heimtückegesetzes“* vom 1.2. bis 24.3.1937 ins Gefängnis in Pforzheim, nach anderen Angaben vom 3.2. bis 22.3.1937. Das Verfahren wird eingestellt.

Sein weiteres Schicksal ist nicht bekannt.


 

Quellen:

GLA KA 507 – 6733;

GLA KA 509 – 6731