Zum Inhalt springen
  • Leichter Regen 17 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Kaipf, Karolina (Kriegsgegnerin, „Rundfunk-Verbrechen“)

Karolina Kaipf ist am 15. November1897 in Straubing geboren. Die Gestapo verhaftet sie am 4. Oktober 1940 in Pforzheim. Am 28. Oktober 1940 steht sie vor dem Sondergericht Mannheim wegen "staatsfeindlicher Betätigung" wie "Beleidigung der führenden Persönlichkeiten, Abhören von feindlichen Sendern, Einsammeln von feindlichen Flugblättern, Verweigerung von Geldspenden bei Haus- und Straßensammlungen, Verweigerung der Arbeit in Rüstungsbetrieben" - so ihre Beschreibung im u.g. Fragebogen. Das Urteil ist nicht bekannt.

Sie ist inhaftiert im Konzentrationslager Dachau vom 3. November 1940 bis 5. März 1941 und nochmals vom 15. August bis 3. November 1941. Vom 3. Juli bis 9. September 1942 ist sie erneut in Mannheim in "Schutzhaft"*.

Ihr weiteres Schicksal ist nicht bekannt.


Quelle:

VVN (Da 80)