Zum Inhalt springen

Gehl, Gertrud (Zeugen Jehovas)

Gertrud Gehl ist am … in … geboren.

Sie kommt 1944 als Patientin des Parapack-Instituts* mit Arthur Ditschkowski - siehe dort - in Kontakt, als er zu einem kurzen Genesungsaufenthalt zuhause ist. Sie wird Mitglied der verbotenen „Ernsten Bibelforscher“, heute „Zeugen Jehovas“*. Die Zeugen Jehovas verweigern mit Verweis auf die Bibel den Kriegsdienst, den Hitler-Gruß und auch, einen Eid zu leisten. Gertrud Gehl nimmt an als Privattreffen getarnten Versammlungen teil.

Nach 1945 verheiratet sie sich nach dem Tod von Emma Ditschkowski - siehe dort - mit Arthur Ditschkowski.

* Parapack: Wärmebehandlung mittels Paraffin, ähnlich der Fango-Therapie


 

Quelle:

Rupp S. 202, 208 u. 239