Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 28 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Gaum, Bernhard (evangelisch, (Freikirche))

Bernhard Gaum ist am 30.9.1897 in Pforzheim geboren. Er ist von Beruf Kaufmann. Seine Frau Amalie und er haben zwei Kinder im Alter von 4 und 10 Jahren (Stand 1939), die Familie wohnt in Bretten. Er wird beschuldigt, seine Wohnung für Versammlungen der am 30.10.1938 verbotenen „Möttlinger Gemeinschaft“*, einer pietistischen Freikirche, vom November 1938 bis November 1939 zu Verfügung gestellt zu haben. Im Verfahren werden Rudolf Lichtnecker und Willi Mast - siehe jeweils dort - in Pforzheim erwähnt, die im Evangelischen Brüderverein tätig sind, der angeblich als „getarnte Fortführung“ dient.

Das Verfahren beim Sondergericht Mannheim gegen Bernhard Gaum wird „gemäß § 3 des Gnadenerlasses des Führers und Reichskanzlers für die Zivilbevölkerung vom 09.09.1939“ am 7.6.1940 eingestellt.

Sein weiteres Schicksal ist nicht bekannt.


 

Quelle:

GLA KA 507 - 8758