Zum Inhalt springen
  • Aufgelockerte Bewölkung: 25-50% 21 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Frank, Erna (KPD)

Erna Frank, geb. Bauer, ist am 19.11.1904 in Pforzheim geboren. Sie und ihr Mann Hermann Frank - siehe dort - haben fünf Kinder. Sie sind Mitglieder der KPD*. Erna Frank ist beteiligt an der Herstellung und Verteilung des Flugblattes „Der Rote Frontkämpferbund ruft zum Kampf gegen Hitlerdiktatur und Hunger“ am 11.3.1933. Wie Adolf Baier - siehe dort – verurteilt sie das Amtsgericht Pforzheim wegen Waffenbesitz und Fortführung des Roten Frontkämpferbundes (RFB)* am 12.4.33, das Strafmaß und die Dauer der Haft sind nicht bekannt. Am 20.6.1933 wird sie erneut in „Schutzhaft“* gesperrt.

Die Familie wird am 23.2.1945 ausgebombt. Hermann Frank stirbt am 18.4.1945 durch Artillerie-Beschuss in Murrhardt.

Das Schicksal von Erna Frank ist nicht bekannt.


 


 

Quellen:

GLA KA 480 – 26 (Baier);

VVN (Schutzhaft)