Zum Inhalt springen
  • Klarer Himmel15 °C
  • Kontrast

Fehrenbach, Albert (Kritik am NS)

Albert Fehrenbach ist am 20.7.1899 in Pforzheim geboren. Er ist von Beruf Bau-Ingenieur. Seine Frau Ottilie und er haben zwei Kinder. Er wird 1937 denunziert, er soll im Dezember 1934 eine Druckschrift aus der Schweiz eingeführt und in Ühlingen bei Waldshut an 2 Personen verteilt haben. Er ist streng katholisch und wird deswegen nach 1933 auch nicht befördert. Eine Hausdurchsuchung 1937 erbringt nichts, die Schrift, in der es um die Hintergründe der sog. Röhm-Revolte gegangen sei, wird nicht gefunden. Das Verfahren wird am 5.6.1937 eingestellt.

Sein weiteres Schicksal ist nicht bekannt.


 

Quelle:

GLA KA 507 - 7036