Zum Inhalte springen
  • Klarer Himmel7 °C
  • Kontrast

Denzle, Kurt (Kritik am NS)

Kurt Theodor Denzle ist am 21.10.1902 Pforzheim geboren. Seine Frau und er haben zwei Kinder. Er ist von Beruf Dentist. Am 21.9.1935 wird er wegen „Verächtlichmachung Hitlers und der Regierung in der Öffentlichkeit“ zu 4 Wochen Gefängnis verurteilt. Im Wiedergutmachungsantrag schreibt er: „Ich wurde verhaftet und einfach verurteilt. Anklageschrift und Urteil sind mir nie zugestellt worden“.

Am 23.2.1945 wird die Familie ausgebombt, seine Eltern, seine Frau und die Kinder überleben nicht. Nach 1945 verheiratet er sich wieder, 1947 kommt ein Kind zur Welt. Die VVN bescheinigt ihm zwar eine „antifaschistische Einstellung“, er wird jedoch nicht als politisch Verfolgter anerkannt, da er keine Unterlagen vorlegen kann; sie sind am 23.2.1945 verbrannt.


 

Quellen:

GLA KA 480 – 2216;

VVN (Künzler)