Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 4 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Beffert, Erwin (KPD)

Erwin Beffert ist am 1.7.1903 in Büchenbronn geboren. Er ist verheiratet, von Beruf Elektromonteur und Mitglied der KPD*. Er ist Vorstand der Ortsgruppe der Roten Hilfe (RH)*, die vor 1933 in Büchenbronn 38 Mitglieder hat.

Am 13.4.1933 findet bei ihm eine Hausdurchsuchung wegen Fortführung der verbotenen RH statt. Er gibt Verbindungen zur RH in Mannheim zu. Im Gegensatz zu Fritz Seiter - siehe dort - wird er jedoch nicht in „Schutzhaft“* genommen Das Verfahren gegen ihn wird nicht niedergeschlagen, sondern erst 1936 eingestellt.

Sein weiteres Schicksal ist nicht bekannt.


 

Quelle:

GLA KA 507 – 6188 (Doll)