Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 7 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Becker, Adolf (Zeugen Jehovas)

Adolf Becker ist am … in… geboren

Er ist Mitglied der Glaubensgemeinschaft der „Ernsten Bibelforscher“, heute „Zeugen Jehovas“*. Die Zeugen Jehovas verweigern mit Verweis auf die Bibel den Kriegsdienst, den Hitler-Gruß und auch, einen Eid zu leisten. Trotz Verbot nimmt Adolf Becker an Zusammenkünften der Gemeinschaft teil. Die Gestapo sperrt ihn am 31.7.1936 zusammen mit Maria Freude, Emma Rieht, Fritz Hörmann, Eugen Weik und Georg Heilig - siehe jeweils dort - für 7 Tage in „Schutzhaft“*. Zwar erfährt die Gestapo weitere Namen von Zeugen Jehovas, nichts jedoch über die Verteilung illegaler Schriften oder die Führung der verbotenen Glaubensgemeinschaft. Am 20.10.1936 wird er wegen Fortführung einer verbotenen Vereinigung zu 3 Monaten Haft verurteilt.

Sein weiteres Schicksal ist nicht bekannt.


 

Quellen:

Rupp S. 202, 223, 241;

GLA KA 507 - 2177-2197