Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 15 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Netter, Dr. Hermann

  • am 30. August 1870 in Pforzheim geboren
  • Ehemann von Gertrud Netter (geb. Mainzer)
  • Vater von Oskar Netter
  • Sohn von Bertha und Louis Netter
  • Bruder von Albert und Bruno Netter und von Anna Sommer (geb. Netter)
  • Cousin von Friedrich, Elise und Eugen Netter und von Emma Lewandowski (geb. Netter)
  • Kinderarzt
  • ab ca. 1938/39 in einem Privat-Sanatorium in Baden-Baden
  • 1942 Zwangsumsiedlung in ein Altenheim in Mannheim
  • am 22. August 1942 von Mannheim aus nach Theresienstadt deportiert
  • am 15. September 1942  in Theresienstadt gestorben

Quelle: Gedenkbuch Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933-1945. Geburtsregister B35-1870/531. Sonderstandesamt Arolsen Nr. 2440 Abt. I 1957. Auskunft von seinem Sohn Oskar Netter

Anmerkung: Die Mutter Bertha Netter ist am 3. Juni 1908 und der Vater Louis Netter am 10. April 1922 gestorben, es gibt ein Grab auf dem jüdischen Friedhof Pforzheim. Der Bruder Albert Netter wurde am 24. Februar 1874 in Pforzheim geboren (B35-1874/169), er lebte in Wiesbaden und ist 1941 über Spanien nach Kuba emigriert und in Havanna am 18. 2.1957 gestorben (Quelle: Residentenliste). Der Bruder Bruno Netter wurde am 14. Mai 1881 in Pforzheim geboren (B35-1881/356), er lebte ebenfalls in Wiesbaden. 1938 war er im KZ Buchenwald, konnte im Mai 1939 nach Luxemburg fliehen und ist dann in die USA emigriert (Quelle: Residentenliste).