Inhalt

  • 23. Februar

    Am 23. Feburar 1945 bombardierten britische Bomber die Stadt. Innerhalb von 20 Minuten starben dabei rund 18.000 Menschen. Seit 2003 dient der Tag der Trauer und Besinnung dem friedlichen Gedenken an die Opfer des Bombenangriffs.

  • Internationaler Holocaust Gedenktag

    Am 27. Januar wird jährlich der Holocaust-Opfer gedacht. Am 27. Januar 1945 wurden die Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau und der beiden anderen Konzentrationslager Auschwitz durch die Rote Armee im letzten Jahr des Zweiten Weltkriegs.

  • Deportation jüdischer Mitbürger*innen nach Gurs

    Am 22. Oktober 1940 wurden in Pforzheim 186 jüdische Mitbürger am frühen Morgen am Hauptgüterbahnhof zusammen getrieben und von dort in völlig überfüllten Zügen ins 1.260 km entfernte Lager nach Gurs am Fuße der französischen Pyrenäen transportiert.

  • Reichspogromnacht

    In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden tausende Juden misshandelt, verhaftet oder getötet und die Synagogen niedergebrannt. Die Reichspogromnacht bildete den Auftakt des systematischen Massenmords an den europäischen Juden, dem sechs Millionen Menschen zum Opfer fielen.

  • Résistance-Opfer des Réseau Alliance

    Am 30. November 1944 wurden acht Frauen und 17 Männer im Hagenschieß von der Gestapo ermordet und in einem Bombentrichter verscharrt. Die Gefangenen gehörten zu Réseau Alliance, einer Gruppe der Résistance, des Widerstands in Frankreich. Sie gehörten zu Menschen, die nicht unter der Besetzung ihres Landes durch Wehrmacht und Nazi-Organisationen leben wollten.