Zum Inhalte springen
  • Bewölkt: 85-100%3 °C
  • Kontrast

Künstleratelier KF 48

Entlang der Kaiser-Friedrich-Straße und der Enz entstand mit Hilfe von Städtebaufördermitteln ein Quartier mit Modellcharakter. Hauptaugenmerk der Maßnahme lag auf der baulichen und energetischen Erneuerung der Gebäude sowie auf der Entkernung und Begrünung der Blockinnenbereiche. So konnten attraktive Frei- und Aufenthaltsflächen für die Bewohnerinnen und Bewohner hergestellt und öffentliche Straßen und Plätze aufgewertet werden.

Über 67 Gebäude wurden grundlegend modernisiert und instandgesetzt. Rund 30 Millionen Euro Investitionen erfolgten, womit die Wohnqualität für zahlreiche Wohnungen und für über 450 Mieter verbessert wurde. 21 Hinterhofgebäude wurden abgebrochen und damit neue Grün- und Freiflächen geschaffen. Der Schwerpunkt lag dabei auf den Wohngebäuden entlang der Kaiser-Friedrich-Straße und der Steubenstraße.

Ein besonderes Bauwerk stellt das ehemalige Pumpen- und Reglerwerk in der Kaiser-Friedrich-Straße 48 dar, welches im Jahr 2010 verkauft wurde. Der Erwerber führte eine umfassende und hochwertige Sanierung und Umnutzung zu einem Künstleratelier durch. Der Außenbereich wurde dabei ebenfalls ansprechend gestaltet und als Ausstellungsfläche genutzt. Für die Entwicklung der Kaiser-Friedrich-Straße stellt die Maßnahme ein Leuchtturmprojekt dar, welches zu einer deutlichen Imageverbesserung im Stadtteil beiträgt.