Inhalt

Organe des Nachbarschaftsverbands sind die Verbandsversammlung und der Verbandsvorsitzende.

Die Verbandsversammlung, in der die Gemeinden nach Einwohnerzahl vertreten sind, ist das Beschlussorgan. Sie entscheidet über alle Angelegenheiten des Verbandes, sofern nicht der Verbandsvorsitzende kraft Gesetzes oder kraft Satzung zuständig ist.

Jede Gemeinde wird durch den Bürgermeister vertreten, als weitere Vertreter werden Gemeinderäte entsandt. Jedes Verbandsmitglied entsendet mindestens zwei Mitglieder. Mitgliedsgemeinden mit mehr als 20.000 Einwohnern entsenden je angefangene 20.000 Einwohner einen weiteren Vertreter. Der Enzkreis hat beratende Stimme.

Die Verbandsversammlung wählt für jeweils zwei Jahre einen Verbandsvorsitzenden zur Leitung der Verbandsverwaltung. Der Vorsitz wechselt jeweils zwischen der Stadt Pforzheim und einer Umlandgemeinde.

Zur Vorbereitung der planerischen Arbeit und zur Unterstützung des Verbandsvorsitzenden kann der Technische Beirat einberufen werden. Er besteht aus Vertretern der Mitgliedsgemeinden. Der Enzkreis kann einen beratenden Vertreter berufen. Der Technische Beirat gibt Empfehlungen ab, im Regelfall einstimmig.

Sitzungstermine