Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84%-1 °C
  • Kontrast

Zur Eröffnung: Kostenfreies Schlittschuhlaufen und Konzert von Julia Lindholm

Pforzheimer Winterwelt startet mit ganz besonderem Live-Act

©adlmann promotion

Während die Aufbauarbeiten für das neue Veranstaltungsformat „Pforzheimer Winterwelt“ auf dem Waisenhausplatz auf Hochtouren erfolgen, hat Oliver Reitz, Leiter des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) für den Eröffnungsabend am 17. November ab 18 Uhr einen besonderen musikalischen Live-Act angekündigt. „Mit Julia Lindholm kommt eine der angesagtesten Schlager-Sängerinnen nach Pforzheim“, freut sich Reitz.

Lindholm lebt bereits einige Jahre in Deutschland und konnte seit ihrem Debutalbum 2016 bereits drei Alben erfolgreich in den deutschen Charts platzieren. WSP-Chef Reitz wird vor dem Auftritt der 28-jährigen Schwedin gemeinsam mit Oberbürgermeister Peter Boch und den Sponsoren das achtwöchige Eventformat offiziell eröffnen. Auftreten wird Lindholm auf der SWP-Bühne und somit mit der Enz im Rücken das Geschehen auf dem 470 qm umfassenden WSP-Kufenland im Blick haben. In Nachfolge der Kunsteisbahn von „City on Ice“ bezeichnet das Kufenland die aus einem gleitfähigen Spezialkunststoff gefertigte Fläche für Schlittschuhlaufen und Stockschießen. „In unserer neuen Pforzheimer Winterwelt setzen wir auf Innovation und Nachhaltigkeit“, betont Reitz. Das energieintensive Erzeugen und Kühlen von Kunsteis habe er schon in der letzten Wintersaison für die Zukunft verworfen. Dass der Gemeinderat dann vor einem halben Jahr den Beschluss gefasst habe, am Waisenhausplatz mit dem neuen Format in mehrfacher Hinsicht Neuland zu betreten, habe zwar eine noch rechtzeitige Weichenstellung ermöglicht, doch seien die letzten Tage „sehr lang und sportlich“ gewesen. „Schon in den Aufbautagen machen sich viele ein Bild von dem neuen Ensemble aus Kufenland, Schwarzwald-Stadl und Waldschänke“. Laut Reitz spüre man bei vielen Passanten eine Neugier und eine Vorfreude, aber auch eine Zufriedenheit darüber, dass „man endlich mal das innerstädtische Enzufer einbezieht und gleichzeitig dem Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz Raum zur Entfaltung gebe“.

Am Eröffnungstag sind alle Schlittschuh-Fans eingeladen, ab 17 Uhr das Kufenland mit der synthetischen Oberfläche kostenfrei zu testen.