Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 18 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Zensus 2022 – Praktische Informationen für Zugewanderte

BIG 3.0: Bildung – Integration - Teilhabe

QR-Code
Hier gibts mehr Infos zum Projekt!

Die Integrationsbeauftragte der Stadt Pforzheim lädt zu einer Informations-veranstaltung am Mittwoch, 4. Mai, im Rahmen des Projekts BIG 3.0: Bildung – Integration – Gesellschaftliche Teilhabe ein. Die Veranstaltung, die sich insbesondere an Pforzheimer Migrantinnen und Migranten richtet, soll wichtige Informationen rund um das Thema Zensus 2022 einfach und verständlich vermitteln.

Der Zensus 2022 ist eine für Mai 2022 in Deutschland geplante Volkszählung, mit der Bevölkerungs- sowie Wohnungsdaten (die sich auf den Stand 15. Mai 2022 beziehen) gewonnen werden, die in der Europäischen Union im Abstand von zehn Jahren erhoben werden. Ziel ist die Ermittlung der Einwohnerzahlen in Deutschland sowie de Erhebung zentraler Strukturdaten, die eine Aussage darüber erlauben, wie die Menschen in Deutschland leben, wohnen und arbeiten. Diese Daten sind notwendig, um verlässliche Basiszahlen für Planungen zu haben. Der Datenschutz ist bei der Ermittlung höchste Priorität.

Nicht jedem ist der Zensus bekannt. Um möglichst viele Personen darüber aufzuklären, was der Zensus ist, wie die Daten erhoben werden und wie der Datenschutz gewährleistet wird findet die Veranstaltung ohne vorherige Anmeldung Online via Zoom statt.

Thema der Infoveranstaltung:  Der Zensus 2022 in Pforzheim – einfach erklärt!
Wann: Mittwoch, 4. Mai, 9.30 bis 11 Uhr
Wo:  Online über ZOOM:

Den Link zur Veranstaltung finden Sie auf der Projektseite www.pforzheim.de/big unter dem Punkt „Informationsveranstaltungen, 10.Veranstaltung“

Der Referent, Markus Gronbach, Leiter der Zensus-Erhebungsstelle in Pforzheim, wird unter Anderem folgende Fragen beantworten:

  • Was ist der Zensus 2022?
  • Wie funktioniert der Zensus?
  • Warum ist der Zensus für die Bürgerinnen und Bürger in Pforzheim wichtig?

Die Veranstaltungssprache ist Deutsch, wobei besonders darauf geachtet wird, einfaches und verständliches Deutsch ohne Fachtermini zu verwenden. Die Teilnehmenden können auch Fragen in ihrer Muttersprache an die Referierenden stellen. Dabei werden sie von Sprachmittelnden unterstützt.

Bei Rückfragen
Ina Gürke
Projektkoordinatorin BIG 3.0
Jugend- und Sozialamt Pforzheim
Tel. 07231 39-3533
E-Mail: ina.guerke(at)pforzheim.de

Kurzinfo zum Projekt BIG 3.0
Das Projekt „BIG 3.0: Bildung – Integration - Gesellschaftliche Teilhabe“ wird aus Mitteln des europäischen Asyl-, Migrations- und Integrations-Fond (AMIF) und des Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) gefördert. Es wird in einer Koopera¬tion zwischen der Stadt Pforzheim, dem Familienzentrum Au und dem Beschäftigungs- und Qualifizierungsträger Q-Prints&Service gGmbH durchgeführt.

Im Rahmen des Projektes „BIG 3.0“ werden von Mai 2021 bis Juni 2022 insgesamt zehn  Informationsveranstaltungen durchgeführt. Sie richten sich an die Zielgruppe der Pforzheimer Migrantinnen und Migranten. Die Veranstaltungsreihen soll den Zugewanderten einen niederschwelligen Zugang zum Alltagswissen ermöglichen und sie in ihrer Integration in die Gesellschaft bestärken.

Weitere Informationen zum Projekt gibt es unter www.pforzheim.de/big .