Zum Inhalt springen
  • Aufgelockerte Bewölkung: 25-50% 22 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Zahlreiche Berufe und Mitmachaktionen beim ersten Berufefest rund um das Pforzheimer Rathaus

BerufeMeile Pforzheim-Enzkreis – Ausbildung zum Anfassen!

Berufemeile©Stadt PforzheimFoto: Stadt Pforzheim

Am Freitag, 12. Mai und Samstag, 13. Mai findet in Pforzheim zum ersten Mal das Berufefest „BerufeMeile Pforzheim Enzkreis“ statt. Die Besonderheit: Anders als auf einer Ausbildungsmesse stellen sich hier nicht einzelne Betriebe vor, sondern die Berufe an sich stehen im Vordergrund. Jugendliche, die noch nicht wissen, in welche Richtung es nach der Schule gehen soll, aber auch Erwachsene, die sich neu orientieren möchten, können sich vor Ort ganz unverbindlich über verschiedene Berufssparten informieren. „Interessierte können mit den Ausstellerinnen und Austellern ins Gespräch kommen und erhalten allerlei Informationen über verschiedene Berufe. Dieses neue Format bietet dabei mit einem Straßenfestcharakter ganz neue Möglichkeiten, sich in der Berufswelt umzusehen, ohne sich dabei auf Firmen festzulegen“, so Oberbürgermeister Peter Boch. „Außerdem haben sich die Ausstellerinnen und Aussteller viele spannende Aktionen ausgedacht, bei denen Interessierte gleich praktisch in den Beruf schnuppern können. Es ist also tatsächlich ‚Ausbildung zum Anfassen‘, ergänzt Landrat Bastian Rosenau.

Den Fachkräftebedarf angehen

Neben den typischen Verwaltungsberufen, über die unter anderem die Stadt Pforzheim und der Enzkreis informieren, sind weitaus mehr Berufe vertreten. Um das Handwerk in der Region zu stärken, sind auch zahlreiche Innungen der Kreishandwerkerschaft Pforzheim-Enzkreis vor Ort. Arbeitgeberverbände aus der Gastronomie und dem sozialen Bereich warten ebenfalls mit tollen Mitmach-Aktionen auf. Aber nicht nur an den einzelnen Infoständen ist einiges geboten, auch für Familien gibt es ein buntes Programm. „Es ist toll, dass nicht nur die typischen Berufsgruppen vertreten sind. Ganz besonders freut es uns, dass wir hier auch die Möglichkeit haben, das Handwerk in der Region zu stärken und so dem Fachkräftebedarf ein Stück weit entgegenzukommen“, so Boch und Rosenau, die beiden Schirmherren der Veranstaltung.

Interesse geweckt? Pforzheimerinnen und Pforzheimer sowie Menschen aus der Region können sich am 12. Mai und 13. Mai mit der ganzen Familie in der Innenstadt im Bereich rund um die Deimlingstraße und den Marktplatz umsehen und vielleicht sogar neue, unbekannte Berufe entdecken. Auch die Alfons-Kern-Schule gewährt Besucherinnen und Besuchern als Berufsschule einen Einblick in die hauseigenen Werkstätten. Die Veranstaltung beginnt am Freitag um 9 Uhr in der Alfons-Kern-Schule, ab 10 Uhr sind die Ausstellerstände in der Innenstadt geöffnet. Freitags schließt die Alfons-Kern-Schule ihre Tore bereits um 16 Uhr, wogegen die Infostände bis 17 Uhr geöffnet haben. Am Samstag haben sowohl die Schule als auch die Infostände in der Innenstadt von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Wer steckt dahinter?

Hinter der Idee und der Organisation zur ersten „BerufeMeile Pforzheim-Enzkreis“ steckt das Regionale Übergangsmanagement Schule-Beruf, kurz RÜM, das es als gemeinsame Einrichtung für Pforzheim und den Enzkreis bereits seit 2015 beim Amt für Bildung und Sport bei der Stadt Pforzheim gibt.

Zu den regionalen Sponsoren gehören der Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim, die Wirtschaftsförderung Enzkreis, die Handwerkskammer Karlsruhe und die Sparkasse Pforzheim-Calw. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg fördert die Veranstaltung „BerufeMeile Pforzheim-Enzkreis“ aus Landesmitteln.

Weitere Informationen finden sich auf der Homepage unter www.berufemeile.de.