Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 5 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Würm trifft sich beim Maibaumfest

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause konnte endlich wieder ein Maibaumfest gefeiert werden. Dass „Feste feiern“ den Würmerinnen und Würmern gefehlt hat, zeigte sich am Freitag vor dem 1. Mai beim Maibaumfest am Würmer Skulpturenweg...

Die LG-Vorstände Sindy Schulze und Florian Bähr stoßen mit Ortsvorsteherin Theurer an und überbringen einen Blumengruß

Die Kinder konnten es kaum erwarten, bis um 16.30 Uhr unser Maibaumfest mit dem Spieleangebot von der Jugendarbeit Stadtteile startete. Bei angenehmem Wetter kamen gut 400 Besucher, um bei gekühlten Getränken und Würstchen vom Grill der Feuerwehr beim Aufstellen des 17 m hohen Maibaums zuschauen zu können. Ortsvorsteherin Theurer freute sich in ihrer Ansprache, dass es ihr nach nahezu dreijähriger Amtszeit nun endlich gegönnt sei, das Maibaumbaufest zu eröffnen. Immerhin handle es sich in mehrfacher Hinsicht um ein Jubiläumsfest. Vor 10 Jahren wurde der Maibaum erstmals an der Ritterstraße erstellt, zuvor erfolgte dies am Kreuzungsbereich Würmer Hauptstraße / Fahrstraße. Das erste Maibaumfest fand dort im Jahre 1996 statt, weshalb nach den beiden Ausfällen 2020 und 2021 in diesem Jahr nun das 25. Maibaumfest stattfinden konnte. Sie hebt hervor, dass der Erlös des Festes dem Ortsteil zugutekommt, weshalb ihr besonderer Dank an das ehrenamtliche
Helferteam für ihren unermüdlichen Einsatz um die Bewirtung des Festes geht. 
Gleichwohl dankte sie allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben:

  • der Forstverwaltung für die Zurverfügungstellung des rd. 17 m hohen Baumes
  • dem örtlichen Bauhof für das Schmücken des Baumes, die Vorbereitung der Aufstellung mit Beschilderung von Absperrung und Umleitung, sowie den tatkräftigen Einsatz zum Auf- und Abbau des Festbereiches
  • der Feuerwehr Pforzheim für die Bereitstellung des Kranwagens
  • der Feuerwehrabteilung Würm für die Aufstellung des Baumes
  • der Leutrum-Garde für die musikalische Umrahmung
  • Jugendarbeit Stadtteil für das tolle Spieleangebot
  • Stall Fitz Patric für das angebotene Pony-Reiten und die hierbei gesammelte Spende in Höhe von 160 € an die Helfer vor Ort
  • der Jugendfeuerwehr für das Waffel- und Muffinangebot
  • dem Team der Phönix Stuben für die ergänzende Bewirtung
  • unseren Lieferanten: der Würmtalbäckerei Kräher, der Metzgerei Haaf und Getränke Deuschle für die tollen Waren.

Leutrum-Garde erweckt den Mai

Auch die Leutrum-Garde konnte dieses Jahr wieder ihr traditionelles Maiwecken durchführen und zog ab 7 Uhr mit Trommeln und Schalmeien durch Würms Straßen, um hier und da ein kleines Ständchen zu spielen.
Noch bis in den Nachmittag hinein konnte man immer wieder und zuletzt Auf dem Berg im Café Flora ihre Schalmeienklänge vernehmen. Auch für diese Tradition der herzliche Dank der Bürgerschaft.