Zum Inhalt springen
  • Leichter Regen 15 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Wassereintritt an Containeranlage der Insel-Schule durch starken Regen

An Weihnachten ist es an der Containeranlage der Insel-Schule durch starken Regen zu einem Wassereintritt gekommen.

Die Ursache hierfür konnte noch nicht zweifelsfrei festgestellt werden. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist der Wassereintritt aufgrund einer unzureichenden Entwässerung der Dachflächen eingetreten. Das Gebäudemanagement arbeitet mit Hochdruck an einer Lösung.

Eine provisorische Abdeckung des Daches mit Planen ist aufgrund der Größe und der konstruktiven Gegebenheiten eines derartigen Container-Flachdachs jedoch nicht zielführend umsetzbar. In einem Ersten Schritt muss daher die Entwässerungsproblematik provisorisch kurzfristig so verbessert bzw. umgebaut werden, dass anfallendes Regenwasser so rasch abgeleitet wird, dass zumindest kein Wasser mehr eindringen kann. Sobald dies umgesetzt ist und feuchtebelastete Baustoffe ausgebaut sind, muss die vorsorglich außer Betrieb genommene Elektrik wieder aktiviert werden. Ziel ist es, zumindest die Bereiche der Mensa im EG wieder zeitnah in Betrieb zu nehmen und dann anschließend auch die weiteren Bereiche betriebsbereit herzustellen. Die betroffenen Schulen und städtischen Stellen sind informiert. Im Moment werden die betroffenen Mensanutzer mit Lunchpakten versorgt. Der Unterricht, der bereits in die Container-Klassenzimmer verlegt worden war, konnte umorganisiert werden.