Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84%22 °C
  • Kontrast

Vortrag und Lesung zu Reuchlin und seinem Drucker Thomas Anshelm

Montagabend im Stadtarchiv Pforzheim

Dr. Ulrich Kischko
Dr. Ulrich Kischko (©Kischko)

Am Montag, 20. Juni, um 19 Uhr hält Dr. Ulrich Kischko im Stadtarchiv Pforzheim einen Vortrag über Johannes Reuchlin und seinen Drucker Thomas Anshelm und liest aus seinem historischen Roman. Nach mehrjähriger intensiver Arbeit erschien Reuchlins Lehrbuch der hebräischen Grammatik im März 1506 bei Thomas Anshelm in Pforzheim in einer stattlichen Auflage von 1500 Exemplaren. Von der Bedeutung dieses Werkes überzeugt, hatte Reuchlin es zu einem beträchtlichen Teil auf eigene Kosten drucken lassen. Der Absatz verlief jedoch wider Erwarten äußerst schleppend. Das trübte das Verhältnis zwischen dem Autor und seinem Drucker ein und es kam zum verdeckten Streit zwischen ihnen.

Dr. Ulrich Kischko ist studierter Physiker. Nach wissenschaftlichen Arbeiten und Tätigkeiten in der Industrie ist das Schreiben auf historisch fundierter Basis für ihn seit acht Jahren wesentlich geworden. Seinen Schwerpunkt hat er auf die Frühe Neuzeit gelegt.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Löblichen Singergesellschaft Pforzheim im Rahmen der Reihe Montagabend im Stadtarchiv Pforzheim als hybride Veranstaltung statt (Zoom-Konferenz und vor Ort). Anmeldung erforderlich unter archiv@pforzheim.de oder Telefon 07231/39-2899.