Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 20 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Umsetzung der tariflichen Neuregelung für pädagogische Fachkräfte

Tarifabschluss: Umsetzung der Regenerationstage in den städtischen Kindertageseinrichtungen

Der neue Tarifvertrag für pädagogische Fachkräfte sieht neben einer Erhöhung der Gehälter auch verbindlich zwei zusätzliche freie Tage pro Kalenderjahr vor, die sog. Regenerationstage. Dieser Anspruch besteht schon für das Jahr 2022.

Um den Anspruch für alle Beschäftigten in den städtischen Kitas für 2022 noch umsetzen zu können, werden alle städtischen Kindertageseinrichtungen auf Grund des Tarifvertrags zwei zusätzliche Schließtage realisieren. Deshalb wird es im Jahr 2022 insgesamt 28 reguläre Schließtage geben. Um die Belastung für die Familien möglichst gering zu halten, gehen alle städtischen Kitas zwei Tage früher in die Weihnachtsschließzeit. Wann genau die jeweiligen Weihnachtsferien beginnen, erfahren alle betroffenen Familien direkt in ihrer Kita.

Wie ab dem Jahr 2023 vorgegangen wird, ist derzeit noch in Planung. Ab dem Jahr 2023 besteht für die beschäftigten Fachkräfte die Möglichkeit, pro beschäftigter Vollzeitkraft dann sogar bis zu vier zusätzliche freie Tage zu planen.