Zum Inhalt springen
  • Klarer Himmel15 °C
  • Kontrast

Umbau der „Westlichen“ zum Jahreswechsel weiterhin voll Zeitplan

Neue Baufelder auf der Südseite ab 2022

Umbau Westliche
©Weber Ingenieure; Baur

Auch nach nunmehr 9 Monaten Bauzeit liegt die Stadt Pforzheim beim Umbau der Westlichen Karl-Friedrich-Straße voll im Zeitplan. Die derzeit ausschließlich auf der Südseite stattfindenden Arbeiten zwischen Benckiser- und Maystraße werden im laufenden Jahr größtenteils abgeschlossen sein. Auf der Nordseite stehen bereits seit November die neuen Parkplätze sowie die Gehwege und Ausweichparkmöglichkeiten für die Anwohnerinnen und Anwohner zur Verfügung. In den letzten 9 Monaten wurden in mehreren Bauabschnitten mehrere Kilometer neue Kommunikationsleitungen verlegt, rund 4.500 m² neuer Pflasterbelag eingebaut und die Ampelanlagen in drei Kreuzungen erneuert. Fußgängerquerungen und Bushaltestellen sind bereits alle barrierefrei umgebaut.

Neue Baufelder ab Mitte Januar 2022
Vorausgesetzt, das Wetter spielt mit, will die Projektleitung ab Montag, 17. Januar, auf der Südseite zwischen Hans-Sachs-Straße und Maystraße neue Baufelder einrichten. Hier stehen in derselben Vorgehensweise wie bisher Leitungs- und Straßenbauarbeiten an. Die dort provisorisch eingerichteten Parkplätze entfallen ab diesem Zeitpunkt wieder. In dieser kommenden Bauphase wird der motorisierte Verkehr weiter einspurig stadteinwärts auf der nordseitigen Spur der Westlichen geführt, um dann in Höhe der Benckiserstraße wieder auf die Südseite zu wechseln. Das Abbiegen von der Westlichen in die Benckiserstraße ist dann allerdings vorübergehend nicht mehr möglich.

Im Anschluss wird die Einbahnstraße Anfang Februar auf der ganzen Länge der Baustelle zwischen Hans-Sachs-Straße und Pestalozzistraße auf der Nordseite der Westlichen eingerichtet, um die Arbeiten ab der Benckiserstraße ostwärts fortzuführen. Ab diesem Zeitpunkt kann der motorisierte Verkehr von der Westlichen her kommend dann wieder in die Benckiserstraße abbiegen. Die Dauer der Arbeiten in diesen Teilabschnitten veranschlagen die Verantwortlichen mit rund 10 Wochen. Nach wechselseitiger Fertigstellung der nördlichen und südlichen Gehweg- und Parkplatzbereiche zwischen Antonius- und Pestalozzistraße erhält die Westliche im Frühjahr 2022 auf ganzer Länge und Breite einen neuen, lärmmindernden Asphaltbelag.

Die Bauarbeiten erfolgen weiterhin in ständiger und unmittelbarer Nähe zu den Wohnhäusern und ansässigen Gewerbebetrieben, sodass wie in den bisherigen Bauabschnitten eine separate gesicherte Fußgängerführung eingerichtet wird.

Neue Ausweichparkmöglichkeiten und ÖPNV
Um dem Wegfall vieler Parkmöglichkeiten entlang der Westlichen zu begegnen, sorgt die Stadt Pforzheim wie bei den bisherigen Bauabschnitten für entsprechende Ausweichparkmöglichkeiten. Dazu wurden und werden vorübergehend in den bereits fertig gestellten Teilabschnitten zwischen Benckiserstraße und Maystraße Parkflächen markiert und beschildert. Aufgrund der Umbaumaßnahme kann der ÖPNV die planmäßigen Haltestellen in der Westlichen weiterhin nicht anfahren, Fahrgäste müssen über Ersatzhaltestellen in der Habermehlstraße die dortige Ersatzstrecke nutzen.

Bürgerdialog
Auch weiterhin möchte das Grünflächen- und Tiefbauamt den Umbau der Westlichen mit einem durchgehenden Dialogangebot für betroffene Anliegerinnen und Anlieger und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger begleiten. Nach pandemiegerechter Terminvereinbarung per Mail an gta(at)pforzheim.de sind jederzeit Gespräche vor Ort möglich, bei denen Fragen zur Baustelle und zum Bauablauf persönlich geklärt werden können.