Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100%2 °C
  • Kontrast

Theateraufführung “Hugos Lebensraum“

Umweltbewusstsein von Anfang an

Umweltpuppentheater
v.l.: Umweltpädagoge Andreas Knab, Oberbürgermeister Peter Boch und Amtsleiter der Technischen Dienste Jürgen Förschler (©Ljiljana Berakovic)

Um die Umwelt zu schützen, ist es wichtig, schon die Kleinsten für den richtigen Umgang mit Müll zu sensibilisieren. Eine sorgsame Müllentsorgung ist dabei ebenso wichtig wie die ordnungsgemäße Mülltrennung. Um ein besonderes Umweltbewusstsein bei Kindern zu generieren, werden sie daher schon während ihrer frühkindlichen Entwicklung mit diesem Thema konfrontiert. Das große Ziel: ein umweltverträgliches Verhalten der Kinder soll so selbstverständlich werden, dass sie so sogar für manchen Erwachsenen ein Vorbild sein könnten. Das Umweltpuppentheaterstück „Hugos Lebensraum“, das im Kindergarten Holzgartenstraße aufgeführt wurde, soll dazu beitragen. Das Theaterstück wurde vom Umweltpädagogen Andreas Knab entwickelt, welcher bundesweit mit seiner Umwelt-Theaterbühne zu abfallwirtschaftlichen Themen unterwegs ist.

Auf spielerische Weise lernen Kinder, welche Folgen wilde Müllablagerungen für Tiere, Menschen und Umwelt haben. Die Kleinen erleben dabei, dass Abfälle keineswegs in den Wald geworfen werden dürfen, sondern in die dafür vorgesehenen bunten Müllbehälter gehören. Die wiederverwertbaren Abfallstoffe werden getrennt gesammelt und nur die Abfälle, die übrig bleiben, kommen in die Restmülltonne. „Nur wer die Kinder von Anfang an in den Prozess der richtigen Mülltrennung einbezieht, wird später von einer sauberen Stadt profitieren“, erklärt Oberbürgermeister Peter Boch. Diese Theateraufführung sei dabei die ideale Maßnahme, um Kinder für dieses wichtige Thema zu sensibilisieren. „Die Abfallwirtschaft hat sich zum Ziel gesetzt präventiv auf vielen Ebenen die Öffentlichkeitsarbeit voran zu treiben, sei es der Einsatz der Müllscouts oder eben das Umwelttheater“, ergänzt Jürgen Förschler, Amtsleiter der Technischen Dienste.

Alles in allem zieht die Abfallwirtschaft der Technischen Dienste eine positive Bilanz. Im Jahr 2021 wurden in Pforzheim 21 Kindertagesstätten mit ingesamt 50 Puppentheateraufführungen besucht. Dank des großen Erfolgs wird das Umwelttheater auch 2022 die Kindergärten mit dem Stück „Sonjas neue Wohnung“ besuchen.