Zum Inhalt springen
  • Aufgelockerte Bewölkung: 25-50%17 °C
  • Kontrast

Städteurlaub überraschend anders

Paul Ripke auf der blackforestwave
©Tourismus Marketing Baden-WürttembergFoto: Die Städte des Südens
v.l. Schmuckdesignerin Jasmina Jovy, Paul Ripke
©Tourismus Marketing Baden-WürttembergFoto: Die Städte des Südens
Paul Ripke auf Radtour durch Pforzheim
©Tourismus Marketing Baden-Württemberg Foto: Die Städte des Südens

Fotograf, Podcaster und Streetwear-Macher Paul Ripke folgte im vergangenen Juli der Einladung des Tourismusmarketings des städtischen Eigenbetriebes Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) und verbrachte einen ereignisreichen Tag in der Goldstadt.

Begleitet wurde der Influencer bei seinem etwas anderen Städteurlaub von Isabell Prior, Tourismusleiterin des WSP, die den Erlebnistag für Ripke organisiert hat. Mit dem Fahrrad ging es für Ripke und Prior zur ersten Station, dem Gasometer Pforzheim, wo ihn die Betriebsleiterin des Gasometers, Angelika Taudien, begrüßte. Beeindruckt vom Riesenpanorama ging es weiter zur nächsten Station, der blackforestwave. Dort unternahm er seine ersten Surfversuche bevor es zu anschließend zu Schmuckdesignerin Jasmina Jovy ging. Den Abend ließ er bei einem wunderschönen Sonnenuntergang auf der Strandbar SP6 ausklingen. Auf seinem Instagram Kanal und dem von Stadt. Land. Enz. konnten Fans seiner erlebnisreichen Reise durch die Stadt folgen und dabei Blicke hinter die Kamera werfen. Dabei ist ein unterhaltsamer Imageclip entstanden, welcher am Donnerstag, 18. August, ab 11.30 Uhr bei auf dem YouTube-Kanal Urlaubsland BW www.youtube.com/c/UrlaubslandBW erscheint.

Weitere Videos aus den kreisfreien, baden-württembergischen Städten werden in den nächsten Wochen im Rahmen der Kampagne mit Paul Ripke folgen. Der gebürtige Heidelberger und Wahl-Kalifornier folgte nämlich dem Ruf der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW), um die Städte des Südens vorzustellen. Mit dem Marketingkreis Städtetourismus Baden-Württemberg setzt die TMBW auf den anhaltenden Trend der Kurz- und Städtereisen und vermarktet die Potentiale der Städte unter der Marke „Städte des Südens“ nachhaltig und langfristig. Mitglieder dieses Marketingpools sind die neun kreisfreien Städte Baden-Baden, Freiburg, Heidelberg, Heilbronn, Karlsruhe, Mannheim, Pforzheim, Stuttgart, Ulm und die TMBW selbst. Die Städte des Südens erarbeiten zusammen abgestimmte Vermarktungskonzepte und betreiben gemeinsame Imagewerbung.

Wer ist Paul Ripke?

Paul Ripke ist leicht an seinem markanten Look zu erkennen: Birkenstocks, kurze Hose und T-Shirt, die Haare leicht verstrubbelt, der Blick verschmitzt und meist mit Fahrradhelm unter dem Arm. Bekannt geworden ist das Multitalent für seine beeindruckenden Fotografien. Als die deutsche Fußballnationalmannschaft 2014 das WM-Finale in Rio de Janeiro gewann, war er im Maracanã-Stadion ganz nah am Team und konnte die emotionalsten Momente des WM-Titels einfangen. Die dabei entstandenen Fotos sind in Ripkes umfangreichem Fotobuch "One Night in Rio" zu finden. Er hat den Formel-1-Piloten Nico Rosberg und das Mercedes AMG Team um Lewis Hamilton als Content Creator zu ihren jeweiligen Meisterschaften begleitet und mit Marken wie Nike, Hugo Boss und IWC zusammengearbeitet. Außerdem hat er gemeinsam mit dem deutschen TV-Moderator und Unternehmer Joko Winterscheidt den Podcast "Alle Wege führen nach Ruhm" gestartet. Zusätzlich betreibt er auch noch sein eigenes Textillabel namens "PARI" (PAul RIpke). Er hat mehr als eine Dreiviertelmillion Follower auf Instagram https://www.instagram.com/paulripke/  und arbeitet hauptsächlich als digitaler Kreativer.