Zum Inhalte springen
  • Bewölkt: 85-100%6 °C
  • Kontrast

Stadtwerke übernehmen weiterhin die Betriebsführung der Straßenbeleuchtung in Pforzheim

SWP kümmern sich um städtische Straßenlaternen

Vertragsunterzeichnung

v.l.: Oberbürgermeister Peter Boch, Herbert Marquard und Bernd Hagenbuch bei der Vertragsunterzeichnung (©Stadt Pforzheim, Philip Mukherjee)

Die Stadtwerke Pforzheim sind auch künftig für die Betriebsführung und die Instandsetzung der öffentlichen Straßenbeleuchtung im Stadtgebiet zuständig. Oberbürgermeister Peter Boch sowie SWP-Geschäftsführer Herbert Marquard haben an diesem Dienstag einen diesbezüglichen Folgevertrag unterzeichnet. Die Stadtwerke kümmern sich mit eigenem Fachpersonal um mehr als 15000 Leuchtstellen, von denen bereits knapp 3900 in LED-Technik ausgerüstet sind. Die Stadtverwaltung setzt damit weiterhin in einem wichtigen Themenfeld auf die Expertise der SWP – schließlich unterliegt die Gewährleistung einer funktionierenden Beleuchtung der Verkehrssicherungspflicht.

Die Beleuchtungsanlagen sind weiterhin Eigentum der Stadt und sollen mit einem höchstmöglichen Maß an Wirtschaftlichkeit betrieben werden. Die SWP werden die Stadtverwaltung hierbei unterstützen und sowohl bei der Erstellung neuer Beleuchtungsanlagen als auch bei der Umstellung vorhandener Lampen in der Weise beraten, dass die Anlagen dem gültigen technischen Standard und den entsprechenden Regeln entsprechen. Die SWP informieren die Stadt, wenn im Bereich des Betriebes und der Instandhaltung der öffentlichen Straßenbeleuchtung Einsparpotenziale zu erkennen sind. Der Vertrag ist für eine Laufzeit von zehn Jahren ausgelegt.