Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 15 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Stadtbriefverkehr Pforzheim 1896-1900

Ein Ausflug in die Pforzheimer Stadtgeschichte mit Dr. Oswald Walter

Dr. Oswald Walter (Mitte) vor seinem Vortrag über die Geschichte der Pforzheimer Privatpost mit den Veranstaltern Kai Adam, Löbliche Singergesellschaft von 1501 Pforzheim, und Archivleiterin Dr. Klara Deecke
Dr. Oswald Walter (Mitte) vor seinem Vortrag über die Geschichte der Pforzheimer Privatpost mit den Veranstaltern Kai Adam, Löbliche Singergesellschaft von 1501 Pforzheim, und Archivleiterin Dr. Klara Deecke
©Stadtarchiv PforzheimFoto: Stadtarchiv Pforzheim

Die Pforzheimer Privatpost, gegründet von Andreas und Christian Schaber, war ein kurzes, aber erfolgreiches Kapitel in der Geschichte der Post in Pforzheim. Dr. Oswald Walter machte diese Episode in seinem Vortrag vergangenen Montag im Stadtarchiv lebendig. Er erklärte zunächst, warum und wie lange im Kaiserreich nichtstaatliche Postunternehmen möglich waren, obwohl doch ein staatliches Postmonopol bestand. Am Beispiel der Pforzheimer Stadtbriefverkehrs zeigte er sodann auf, wie die Privatpost arbeitete und warum sie so beliebt war.

Wer den Vortrag verpasst hat, kann alles Wissenswerte zum Pforzheimer Stadtbriefverkehr nachlesen im 2023 erschienenen Buch „Reichsadler und Brieftaube: Private Postdienstleister in Pforzheim 1896-1900“.