Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 18 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Stadt Pforzheim lädt ein zum Klimatag

Aktionstag am 16. September auf dem Marktplatz

Gruppenbild©Stadt PforzheimFoto: Alina Di Sannio

Am 16. September veranstaltet die Stadt Pforzheim von 11 bis 16 Uhr den ersten Klimatag auf dem Marktplatz. Damit beteiligt sich die Stadt an der bundesweiten Woche der Klimaanpassung. Auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene geht es bei verschiedensten Veranstaltungen unter dem Motto „Gemeinsam für Klimaanpassung“ um die Vielfalt der Umsetzung von Klimaanpassungsmaßnahmen. „So facettenreich wie der Klimaschutz ist, so vielfältig wird auch der Klimatag sein. Die Kolleginnen und Kollegen haben ein abwechslungsreiches und spannendes Programm auf die Beine gestellt und freuen sich mit Ihnen ins Gespräch zu kommen“, kündigt Umweltbürgermeisterin Sibylle Schüssler an. Sie wird die Veranstaltung um 11 Uhr eröffnen. Unter den bunten Wimpeln, die zahlreiche Pforzheimerinnen und Pforzheimer gestaltet und eingereicht haben, geht es um Fragen zu den Themen Energie, Stadtgrün, ökologische Landwirtschaft, Mobilität und nachhaltiges Reisen. Die fünf Themenbereiche werden vielseitig von verschiedenen Akteuren bespielt. Zum Programm gehören Kinderangebote, Informationsstände und Mitmachaktionen.

 

Basteln, spielen, ausprobieren: Klimatag macht Klimaschutz erlebbar
So können die Besucherinnen und Besucher kreative Rankhilfen für Kletterpflanzen basteln und dabei das neue Förderprogramm der Stadt Pforzheim zur Fassadenbegrünung kennenlernen. Im Gespräch mit einem Landwirt aus der Region erfahren Interessierte, welchen Mehrwert sorgsame Bodenbearbeitung und der weitgehende Verzicht auf chemische Spritz- und Düngemittel für Boden und Artenvielfalt haben. Ein Traktor und ein Parcours der Sinne laden auch Familien an den Stand ein. Die Klimaschutz- und Energieagentur Enzkreis Pforzheim keep gGmbH informiert zum Thema Energiesparen, Sanieren und Heizungstausch. Am Stand zum klimafreundlichen Reisen werden regionale Ausflugsziele, Aktivitäten und Erlebnisangebote sowie Unterkünfte gezeigt. Verschiedene Akteure stellen klimafreundliche Mobilitätsformen vor, darunter Bike- und Car-Sharing Angebote. Die Besucherinnen und Besucher können sich dort auch in ein E-Auto setzen. Außerdem laden leckeres Essen und eine Lounge zum Verweilen ein. „Ich lade Sie herzlich ein, die Mitmachangebote auszuprobieren und Ihr Glück am Glücksrad auf die Probe zu stellen. Kommen Sie vorbei und lernen Sie Menschen kennen, die Umweltprojekte ganz konkret in Pforzheim umsetzen“, so Schüssler.

Die Stadtradeln-Preisverleihung und der World Cleanup Day ergänzen das Angebot
Die Preisverleihung der STADTRADELN-Aktion und der jährlich stattfindende World Cleanup Day ergänzen das Angebot am Klimatag. Bereits im Mai haben sich zahlreiche Pforzheimerinnen und Pforzheimer beim STADTRADELN beteiligt, einer internationalen Aktion des Klima-Bündnisses, und fleißig Radkilometer gesammelt. Innerhalb von drei Wochen haben die Teilnehmenden 157.162 Kilometer für Pforzheim erradelt. „Ein beeindruckendes Ergebnis! Diesen Erfolg und die große Beteiligung wollen wir gemeinsam feiern“, freut sich die Umweltdezernentin. Als Anerkennung prämiert die Stadt Pforzheim die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in fünf Kategorien. Parallel findet ab 11 Uhr der World Cleanup Day auf dem Leopoldplatz statt. Oberbürgermeister Peter Boch eröffnet die Aufräumaktion, bevor es im ganzen Stadtgebiet ans Müllsammeln geht. Handschuhe, Greifzangen und Müllsäcke werden von den Technischen Diensten der Stadt Pforzheim gestellt. Die Müllsäcke können anschließend bei den Technischen Diensten vor den Schmuckwelten am Leopoldplatz abgegeben werden. Zudem sensibilisiert die Abfallwirtschaft an einem Stand beim Klimatag auf dem Marktplatz unter dem Motto „Kein Plastik in die Biotonne“ für das Thema Bioabfall.