Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 8 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Stadt Pforzheim ehrt die deutsch-iranische Islamwissenschaftlerin Katajun Amirpur mit dem Reuchlinpreis

Reuchllinpreis©Stadt Pforzheim

Am Samstag, 15. Oktober 2022 wird die deutsch-iranische Islamwissenschaftlerin Prof. Katajun Amirpur mit dem Reuchlinpreis der Stadt Pforzheim geehrt. Dieser Wissenschaftspreis mit 67-jähriger Tradition im Geiste des Dialogs der Religionen geht damit erstmals an eine Muslimin.

Seit 1955 haben 30 Geisteswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler die von der Stadt Pforzheim auf Vorschlag der Heidelberger Akademie der Wissenschaften verliehene Auszeichnung für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Geisteswissenschaften erhalten. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Katajun Amirpur studierte an der Universität Bonn Islamwissenschaft und Politologie sowie schiitische Theologie in Teheran. Sie lehrte danach an verschiedenen deutschen Universitäten, war Assistenzprofessorin für Moderne Islamische Welt an der Universität Zürich. Ab 2011 lehrte sie als Professorin für Islamische Studien an der Universität Hamburg. 2018 übernahm sie den Lehrstuhl für Islamwissenschaft an der Universität zu Köln.

In ihrer Festrede wird die designierte Preisträgerin aus aktuellem Anlass auf die Situation im Iran eingehen. Die aktuellen Proteste im Iran haben Katajun Amirpur als Kennerin der dortigen Verhältnisse zu einer in den deutschsprachigen Medien viel gefragten Persönlichkeit gemacht.

Der Festakt der Preisverleihung findet am 15. Oktober 2022 um 11 Uhr als Präsenzveranstaltung im Stadttheater Pforzheim statt. Eintrittskarten können unter https://bit.ly/3rVF2Ww reserviert werden. 

Den Wortlaut der Festrede von Prof. Katajun Amirpur sowie die Rede des Laudators Prof. Christoph Strohm (Heidelberger Akademie der Wissenschaften) ist im Anschluss an die Preisverleihung unter https://www.reuchlinjahr2022.de nachzulesen.