Zum Inhalte springen
  • Bewölkt: 85-100%7 °C
  • Kontrast

Reuchlinpreis 2022 geht an die herausragende Islamwissenschaftlerin Katajun Amirpur

In der heutigen Gemeinderatssitzung hat sich der Pforzheimer Gemeinderat dem Vorschlag der Heidelberger Akademie der Wissenschaften angeschlossen, den Reuchlinpreis der Stadt Pforzheim 2022 im Reuchlinjahr an die Islamwissenschaftlerin Katajun Amirpur zu vergeben.

Katajun Amirpur

Islamwissenschaftlerin Katajun Amirpur (©Andreas Lohmann)

Der Reuchlinpreis, benannt nach dem aus Pforzheim stammenden europäischen Humanisten Johannes Reuchlin, hat seit 1955 eine gute Tradition in der Stadt: Zu den Preisträgern gehören Persönlichkeiten wie Karl Rahner, Gershom Scholem, Hans-Georg Gadamer und Annemarie Schimmel; 2013  ging der Preis an Bischof Dr. Wolfgang Huber und Karl Kardinal Lehmann gemeinsam, 2018 wurde er der Historikerin Barbara Stollberg-Rilinger verliehen. Der Reuchlinpreis wird für herausragende und fachübergreifende Leistungen auf dem Gebiet der Geisteswissenschaften sowie seit 2013 verstärkt für Publikationen und öffentliches Wirken im Zusammenhang mit dem Toleranzgedanken verliehen. Das Preisgeld beträgt 10.000 Euro.

Die Kommission hat die Nominierung u.a. wie folgt begründet: „Eine herausragende Eigenheit im Schaffen Katajun Amirpurs ist, dass die Ratio, also die der Vernunft folgende wissenschaftliche Betrachtungsweise, gepaart ist mit einem tiefen Verständnis für die von ihr beschriebenen Menschen, Länder, Denktraditionen und Verhältnisse. Zwar ist eine Form der Empathie mit den beschriebenen Gegenständen Verpflichtung für jede Romanautorin, für jeden Journalisten und für jede Wissenschaftlerin. Und zudem sollte das Wort „Verständnis“ nicht missverstanden werden. Katajun Amirpur wirbt nicht für den Iran, geschweige denn für die dortige Theokratie; sie will sich nicht zur Verteidigerin des Islam, geschweige derer, die Religion für sich in Beschlag nehmen, aufschwingen, aber sie findet doch zu einer Form der Darstellung, die uns dazu aufruft, die andere Seite bzw. die anderen Seiten zu sehen.“

Oberbürgermeister Boch zeigte sich hocherfreut, dass eine so renommierte Persönlichkeit für den Reuchlinpreis 2022 vorgeschlagen wurde, der überregionale Wirksamkeit für die Stadt und die Verbreitung des Namens Johannes Reuchlin zum Ziel hat. Die Preisverleihung ist für Samstag, den 15. Oktober 2022 im Stadttheater Pforzheim geplant.