Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 19 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Religionen und Kulturen begegnen sich in Pforzheim

Woche der Brüderlichkeit

„Tu deinen Mund auf für die Anderen“ lautet das Motto der diesjährigen „Woche der Brüderlichkeit“, die von Sonntag, 8. März, bis Sonntag, 15. März, stattfindet. Unter der Federführung des Kulturamts haben die christliche, die jüdische, die alevitische sowie die Ahmadiyya-Gemeinde ein hochkarätiges und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Die „Woche der Brüderlichkeit“ wird von Oberbürgermeister Peter Boch am Sonntag, 8. März, um 18 Uhr feierlich im Reuchlinhaus eröffnet.

Für Pforzheim ist dieses schon traditionelle Format eine wichtige Plattform für das gegenseitige Kennenlernen, für Austausch und Diskussionen, für Begegnungen und ein gutes Miteinander. Das diesjährige Motto „Tu deinen Mund auf für die Anderen“ beschäftigt sich mit dem Thema, wie wichtig es ist, sich für die, die sich nicht zu Wort melden, und die Schwächeren einzusetzen, und damit die Welt jeden Tag gemeinsam ein klein wenig besser machen zu können – für die Anderen und damit auch für alle.

In der heutigen Gesellschaft muss sich die Jüdische Gemeinde immer mehr gegen Hass und Anfeindungen wehren. „Wir dürfen es in der Geburtsstadt Reuchlins nicht zulassen, dass Menschen aufgrund ihrer Religion oder ihrer Herkunft benachteiligt werden. Der zunehmende Antisemitismus fordert uns auf, gemeinsam gegen die Ausgrenzung anzutreten und mehr Offenheit und Toleranz für die verschiedenen Religionen aufzubringen“, so Oberbürgermeister Boch. Auf Einladung der Jüdischen Gemeinde spricht der jüdische Rapper Ben Salomo während der „Woche der Brüderlichkeit“ über den Anitsemitismus von damals und heute. Er beleuchtet die historischen Hintergründe und aktuellen Gesichtspunkte und wie die Gesellschaft damit umgehen sollte. Einen weiteren Höhepunkt stellt das Konzert der Band „Die Drei Kantoren“ in der Jüdischen Gemeinde dar.

Während der gesamten Woche finden Vorträge, Gottesdienste und Begegnungsmöglichkeiten beispielsweise beim „Tag der offenen Tür“ der Ahmadiyya Gemeinde statt. Das gesamte Programm finden Sie im Internet unter www.pforzheim.de.

Hintergrund

Seit 1952 veranstalten die Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit im März eines jeden Jahres bundesweit die „Woche der Brüderlichkeit“, um das Miteinander in Toleranz und den Dialog zwischen Christen und Juden zu fördern. Die „Woche der Brüderlichkeit“ ist seit 1980 fester Bestandteil in Pforzheim und wird auch hier alljährlich gefeiert.