Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 5 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Planungsamt vergibt fünf Parklets im Sanierungsgebiet Nordstadt ll

Ein Parklet direkt vor der Haustür

Parklets Nordstadt
v.l.: Bürgermeisterin Sibylle Schüssler, Quartiersmanagerin Kim Hof, der Leiter des Familienzentrums Nord Björn Oberdorfer, Matthias Beck und Martin Eisenhauer vom Planungsamt, Heike Kuppinger vom Bürgerverein Nordstadt und Jugendgemeinderat Leon Meyer sind gespannt auf die Bewerbungen.
©Stadt PforzheimFoto: Alina Di Sannio

Die Stadt Pforzheim hat im letzten Sommer an verschiedenen Stellen in der Nordstadt sogenannte Parklets aufgestellt. Die öffentlichen Sitzmöbel mit insektenfreundlicher Bepflanzung sorgen für mehr Aufenthaltsqualität und Grün in den Straßenräumen und dienen als Treffpunkt für die Bürgerinnen und Bürger. In diesem Jahr können sich Bewohnerinnen und Bewohner der Nordstadt, Kinder und Jugendliche sowie Institutionen und Organisationen aus dem Sanierungsgebiet Nordstadt ll um insgesamt fünf Parklets bewerben, die an ihren Wunschstandorten aufgebaut werden. „Als mobile Wohnzimmer sind die Parklets eine tolle Möglichkeit, um soziale Kontakte zu knüpfen, zu pflegen und damit für ein gutes Miteinander im Quartier zu sorgen. Egal, ob beim Kaffeekränzchen oder ganz spontan“, beschreibt Planungsbürgermeisterin Sibylle Schüssler. Diesen sozialen Aspekt wolle die Stadt mit der Aktion nun stärken. „Wir suchen deshalb Menschen, die die Patenschaft für ein Parklet übernehmen und sich so aktiv für Begegnungen in der Nachbarschaft einsetzen – gerne auch mit kreativen, gemeinschaftsfördernden Ideen.“

Interessierte können sich online unter www.pforzheim.de/parklet oder über eine Postkarte im zugehörigen Flyer bewerben. Der Flyer liegen im „Café Daheim“ in der Wittelsbacherstraße 3, dem Standort des Quartiersmanagements, aus. Bei der Bewerbung ist neben dem Wunschstandort auch anzugeben, mit wem und wofür das Parklet genutzt werden soll. Bevorzugt werden Standorte im Sanierungsgebiet Nordstadt II. Die Bewerbung ist noch bis zum 15. Juli möglich. Danach wird geprüft, ob die Standorte die Voraussetzungen erfüllen. Zu steile Straßen sind beispielsweise nicht für ein Parklet geeignet. Im September gibt das Planungsamt Rückmeldung, wo die Sitzmöbel aufgestellt werden.

Unterstützt wird diese Initiative vom Bürgerverein der Nordstadt und dem Quartiersmanagement Nordstadt. Für weitere Informationen oder Fragen zu den Parklets steht das städtische Planungsamt unter 07231/39-3474 und -2197 zur Verfügung. Anregungen und Feedback können an stadtentwicklung@pforzheim.de geschickt werden.