Zum Inhalte springen
  • Klarer Himmel12 °C
    Klarer Himmel
    12 °Cmin: 9 °C
    max: 14 °C
    Klarer HimmelNiederschlag : 0 mm
    Bewölkung : 0 %
    Luftdruck : 1019 hPa
    Wind : 1 m/s aus Süden
    Stand : 25.09.2021 - 01:36
  • Kontrast

"Offen für morgen 4.0" endet mit Besuch bei Fritz Stepper GmbH & Co. KG

"Offen für morgen 4.0 – digital Unternehmen und Ausbildungsberufe kennenlernen": Unter diesem Motto hatten Jugendliche aus Pforzheim und dem Enzkreis während der Sommerferien die Möglichkeit Unternehmen aus dem Wirtschaftsraum Pforzheim kennenzulernen. Die Sommerferienaktion wird vom städtischen Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) organisiert und aus Landesmitteln des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg gefördert. Für junge Menschen bietet „Offen für morgen 4.0“ die ideale Gelegenheit, frühzeitig mit Unternehmen aus unter-schiedlichen Branchen auf Tuchfühlung zu gehen und Anregungen für die Berufswahl und Tipps für Bewerbungen zu bekommen. Neu in diesem Jahr war, dass die Unternehmensbesuche digital stattgefunden haben.

Am heutigen Vormittag fand der letzte digitale Unternehmensbesuch für das Jahr 2021 statt. Die Jugend-lichen waren digital zu Besuch bei der Fritz Stepper GmbH & Co.KG. Das im Jahr 1965 gegründete Unternehmen ist heute eines der erfolgreichsten im Bereich der Stanztechnik. Mit 5 Werken und 200 Mitunternehmerinnen und Mitunternehmer, so werden die Mitarbeitenden bei Fritz Stepper genannt, ist das Unternehmen in Pforzheim-Büchenbronn ansässig.

Marcel Heisler von der Fritz Stepper GmbH & Co.KG stellte den Jugendlichen das Unternehmen sowie die Ausbildungsmöglichkeiten vor. Er erklärt, dass es bei Ihnen im Betrieb auf Präzision im tausendstel Millimeterbereich ankommt. In der Unternehmensgeschichten wurden bis heute 500 Ausbildungen erfolgreich abgeschlossen. Derzeit befinden sich 30 junge Menschen in der Ausbildung zum technischen Produktdesigner, Stanz- und Umformmechaniker oder Feinwerkmechaniker. Letzterer wurde durch ein ei-gens für die Sommerferienaktion gedrehtes Video den Teilnehmenden genauer vorgestellt. Dabei wur-den unterschiedliche Stationen der Ausbildung durch eine Auszubildenden gezeigt.

Am Ende hatte die Teilnehmenden die Möglichkeit Fragen zu stellen und erhielten zahlreiche Tipps für das Bewerbungsverfahrens sowie zu den Anforderungen an die Bewerbungsunterlagen.

An dieser Stelle möchten sich die Organisatoren recht herzlich bei allen teilnehmenden Unternehmen, Jugendlichen und Kooperationspartnern bedanken!