Zum Inhalt springen
  • Aufgelockerte Bewölkung: 25-50%21 °C
  • Kontrast

Mieten stiegen seit 2012 um 2 Prozent in Pforzheim | Der Mietspiegel 2014 ist ab sofort erhältlich

Mietspiegel 2014 beschlossen

Die Mietspiegeldaten für Mieten auf dem freien Wohnungsmarkt in Pforzheim, Stand Oktober 2012, wurden nach Paragraph 558 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) auf den Stand Oktober 2014 angepasst. Hier wurde der Preisindex des Statistischen Bundesamts zu Grunde gelegt. Im Zeitraum von Oktober 2012 bis Oktober 2014 weist dieser Index eine Steigerung von 2 Prozent aus.

Im Januar trafen sich Vertreter des Haus- und Grundbesitzervereins Pforzheim e. V. und des Mietervereins Pforzheim und Enzkreis e. V. im Geschäftsbereich Wirtschaftsförderung und Kommunale Statistik des Eigenbetriebs Wirtschaft- und Stadtmarketing Pforzheim und erörterten die Anpassung der Mietspiegeldaten. Beide Vereine haben der Auswertung zugestimmt. Der Mietspiegel 2014 wird damit gültig ab März. Da er mit anerkannten wissenschaftlichen Methoden erstellt wurde, handelt es sich um einen Qualifizierten Mietspiegel nach Paragraph 558d BGB. Joachim Hartmann, Vorsitzender des Haus- und Grundbesitzervereins, und Hans Röttges, Geschäftsführer des Mietervereins, beurteilen den Pforzheimer Mietspiegel als traditionell bewährtes Instrument, das maßgeblich zur Rechtsklarheit zwischen den Mietparteien beiträgt. Er leiste außerdem einen Beitrag zum sozialen Frieden in unserer Stadt. Beide wiesen darauf hin, dass der Pforzheimer Mietspiegel in einem bundesweiten Vergleich von Mietspiegeln in einer Dissertation an der Universität Augsburg sehr positiv beurteilt wurde.

Der Mietspiegel 2014 ist bei folgenden Verkaufsstellen erhältlich: Bürgercentrum im Alten Rathaus, Pforte im Erdgeschoss des Neuen Rathauses, Ortsverwaltungen Würm, Hohenwart, Büchenbronn, Huchenfeld und Eutingen, Haus- und Grundbesitzerverein Pforzheim und Mieterverein Pforzheim und Enzkreis. Der neue Mietspiegel kostet acht Euro je Exemplar. Außerdem bietet die Stadtverwaltung an, den Mietspiegel zuzusenden. Allerdings müssen hierfür zusätzlich drei Euro für Bearbeitung und Versand berechnet werden. Bei postalischem Erwerb nimmt der Geschäftsbereich Wirtschaftsförderung und Kommunale Statistik Bestellungen unter Tel. 07231 / 39 - 2018 oder per E-Mail (statistik(at)ws-pforzheim.de) entgegen.