Zum Inhalt springen
  • Aufgelockerte Bewölkung: 25-50% 11 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Melanie Kirchgessner wird neue Ortsvorsteherin in Huchenfeld

Gemeinderat bestellt hauptamtliche Ortsvorsteherin für Pforzheimer Stadtteil

Neue Ortsvorsteherin Huchenfeld Melanie Kirchgessner©Stadt PforzheimFoto: Ljiljana Berakovic

Der Gemeinderat hat Melanie Kirchgessner in seiner Sitzung am 19. Dezember zur hauptamtlichen Orts-vorsteherin für den Stadtteil Huchenfeld bestellt. Zuvor hatte der Ortschaftsrat eine einstimmige Empfehlung für die Einsetzung von Kirchgessner abgegeben. Sie folgt damit auf Julia Wieland, die seit Mitte September Bürgermeisterin von Remchingen ist. „Ich freue mich sehr, dass wir mit Melanie Kirchgessner eine für diese Stelle äußerst qualifizierte und engagierte Nachfolgerin gefunden haben“, betont Ober-bürgermeister Peter Boch. „Ich gratuliere ihr herzlich und freue mich schon sehr auf die Zusammenarbeit.“ Und auch die frisch ernannte Ortsvorsteherin sieht ihren kommenden Aufgaben im Pforzheimer Stadtteil mit Freude entgegen: „Ich freue mich darauf, meine Arbeitsleistung künftig in meiner Heimatstadt einzu-bringen und insbesondere auf eine gute Zusammenarbeit mit dem Ortschaftsrat in Huchenfeld.“

Melanie Kirchgessner ist 33 Jahre alt, verheiratet, hat eine Tochter und lebt mit ihrer Familie in Pforzheim. Nach einer Ausbildung zur Bankkauffrau mit Zusatzqualifikation Finanzassistentin bei der Sparkasse Pforzheim Calw schloss sie 2016 zudem ihr Duales Public Management-Studium an der Hochschule für Verwaltung und Finanzen in Ludwigsburg erfolgreich ab. Bis Februar 2019 sammelte Kirchgessner dann praktische Verwaltungserfahrung als Sachbearbeiterin in der unteren Baurechtsbehörde im Bauverwaltungs- und Bauordnungsamt der Stadt Leonberg. Seit März 2019 ist die angehende Ortsvorsteherin als Sachbearbeiterin für die Aufgaben der unteren Baurechtsbehörde im Amt für Baurecht, Naturschutz und Bevölkerungsschutz im Landratsamt Enzkreis zuständig.

Die Einstellung von Melanie Kirchgessner erfolgt im Zuge einer Versetzung. Der genaue Zeitpunkt des Dienstantritts muss noch zwischen ihrem momentanen Dienstherrn und der Stadt Pforzheim festgelegt werden.