Zum Inhalt springen
  • Klarer Himmel27 °C
  • Kontrast

Lehmann-Millionen wieder in Pforzheim

Seit heute

Die Stadt Pforzheim kann seit heute wieder über das beim deutschen Kreditinstitut Lehman Bankhaus AG angelegte Festgeld verfügen. Über den Einlagensicherungsfonds wurde ein Betrag in Höhe von 18 Millionen Euro zurück überwiesen. Gleichzeitig wurden der Stadt 98.878 Euro Zinsen gutgeschrieben. Das Geld war von Anbeginn über den Einlagensicherungsfonds, dem das deutsche Bankhaus angeschlossen war, gesichert. „Das Geld wird baldmöglichst bei lokalen Banken angelegt“, so Stadtkämmerin Susanne Weishaar. Rückblickend ist nach Ansicht der Stadtkämmerin „die Abwicklung über den Einlagensicherungsfonds schwerfällig gelaufen“.

Dem Gemeinderat wird in Kürze eine Mitteilungsbeilage vorgelegt, in der die Auswirkungen der letztjährigen Festgeldanlagen in Verbindung mit der Lehmann-Bank auf den städtischen Haushalt beschrieben und die  künftige Anlagestrategie dargestellt werden.