Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 26 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Kulturmanager Christian Saalfrank übernimmt Geschäftsführung der Ornamenta

Die Ornamenta geht den nächsten Schritt in Richtung 2024

Dr. Christian Saalfrank
Dr. Christian Saalfrank tritt seine Arbeit als designierter Geschäftsführer der sich in der Gründung befindlichen Ornamenta gGmbH an (©Stadt Pforzheim; Cem Hancioglu)
©Foto: Stadt Pforzheim
Gruppenbild
Dr. Christian Saalfrank stellt sich Oberbürgermeister Peter Boch und dem Kuratorenteam der Ornamenta vor (©Stadt Pforzheim; Cem Hancioglu)
©Foto: Stadt Pforzheim

Die ORNAMENTA, das großangelegte Kulturformat für Pforzheim und die Region Nordschwarzwald, nimmt weiter konkrete Formen an. Der Kulturmanager Christian Saalfrank tritt am heutigen Freitag, 1. Juli, seine Arbeit als designierter Geschäftsführer der in Gründung befindlichen Ornamenta gGmbH an. Damit übernimmt er die Verantwortung für die konkrete Umsetzung und Weiterentwicklung der Ornamenta-Idee. Zwei Jahre vor dem geplanten Event steht somit das Gerüst für die Ornamenta. Neben der Grundfinanzierung durch die Stadt Pforzheim ist die finanzielle Ausstattung nun die drängendste Aufgabe. Damit das Kuratorenteam die inhaltliche Planung konkretisieren kann, muss der geplante Beitrag durch Sponsoren und Spender sowie öffentliche Drittmittel jetzt in konkrete Vereinbarungen umgesetzt werden.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit Herrn Dr. Saalfrank einen so renomierten, proflierten und erfahrenen Kulturmanager für die Ornamenta gewinnen konnten“, so Oberbürgermeister Peter Boch. „Dr. Saalfrank wird das bestehende Organisations- und Kuratorenteam der Ornamenta optimal ergänzen – mit seinen Erfahrungen, die er unter anderem als Geschäftsführer der Sponsorengesellschaft des Schleswig-Holstein Musik-Festivals oder in verantwortungsvoller Position für zahlreiche Musik- und Kulturprojekte mitbringt. Er wird als Geschäftsführer entscheidend mit daran wirken, dieses großangelegte Kulturprojekt zu einem Erfolg für die ganze Region Nordschwarzwald zu machen. Der künftigen Zusammenarbeit sehe ich mit großer Freude entgegen.“

Christian Saalfrank: „Was mich am Projekt der Ornamenta sofort begeistert hat, ist die mutige Positionierung, ein kuratiertes innovatives Kulturprojekt als Motor der Stadt- und Regionalentwicklung zu wählen. Ich habe in allen Gesprächen eine große Energie des Aufbruchs wahrgenommen, die Ornamenta als Chance für ein spezifisches, individuell ausgerichtetes künstlerisches Format zu nutzen, um die Region national wie international nachhaltig zu profilieren.

Ein solches mutiges Projekt braucht genau diesen starken Rückenwind der ganzen Bürgerschaft, von Politik, Wirtschaft, Verwaltung und der kulturinteressierten Öffentlichkeit, um die regionale Identität im wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Strukturwandel weiterzuentwickeln.“

Der in Wiesbaden geborene und in Berlin lebende Saalfrank kann dabei auf umfangreiche Erfahrung in Produktion und Finanzierung von Kulturprojekten zurückgreifen. Als Geschäftsführer Sponsoring des Schleswig-Holstein Musik-Festival verantwortete er eines der größten Sponsoringbudgets im deutschen Klassik-Event-Sektor, zahlreiche freie Kulturproduktionen in ganz Deutschland hat er als Produzent verantwortet.

Saalfrank: “In content, in time, in budget – das ist der Dreiklang, mit dem ich die Ornamenta zu einem nachhaltigen Erfolg führen möchte, aus dem eine langfristige Bewegung entstehen soll. Zu der Marke der Goldstadt wird dann zukünftig in den Köpfen der Menschen die Ornamenta-Region Nordschwarzwald/Pforzheim als attraktives Branding verankert sein.“

Der promovierte Kulturmanager ist verheiratet mit der medial bekannten Pädagogin Katia Saalfrank und hat vier erwachsene Söhne.