Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84%1 °C
  • Kontrast

Infoveranstaltung zum Thema kommunale Wärmeplanung

Die Stadt Pforzheim lädt zu einer öffentlichen Infoveranstaltung zum Thema kommunale Wärmeplanung am 8. Februar ein. Die Schlagworte Klimawandel, Energiekosten und Energiesparen sind in aller Munde. Täglich hören wir von steigenden Gaspreisen und Klimazielen. Die Stadt Pforzheim und das Land Baden-Württemberg haben sich gleichermaßen zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2040 klimaneutral zu sein. Hierzu muss vor allem die Energieversorgung transformiert werden, unter anderem die Wärmeversorgung. Um diesen Wandel voranzubringen, besteht in Baden-Württemberg eine Pflicht zur kommunalen Wärmplanung – auch für Pforzheim. Bei der öffentlichen Veranstaltung stellen die Fachbüros Tilia GmbH und Smart Geomatics Informationssysteme GmbH den aktuellen Stand der kommunalen Wärmeplanung vor. Sie erläutern die verschiedenen Potenziale zur nachhaltigen Wärmeerzeugung in Pforzheim und seinen Stadtteilen sowie die verschiedenen möglichen Technologien. Auch die Energie- und Klimaschutzagentur Enzkreis Pforzheim wird mit einem Stand vertreten sein, Fragen beantworten und Termine zur Energieberatung vermitteln. Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, den Planungsfortschritt zu begutachten und mögliche Wege in die klimaneutrale Wärmeversorgung zu diskutieren.

Hintergrund

Für die Wärmeplanung wurden zunächst die Heizbedarfe aller Gebäude in Pforzheim erhoben – sowohl für Wohngebäude, wie auch gewerblich oder industriell genutzte Gebäude. Anschließend wurden diese mit Potenzialen zur erneuerbaren Wärmegewinnung abgeglichen und Ausbaupotenziale der Wärmenetze ermittelt. Alle Daten werden anonymisiert und stehen künftig online zur Verfügung.

Die Veranstaltung findet am 8. Februar um 18 Uhr im Reuchlinhaus in der Jahnstraße 42 statt. Eine Anmeldung unter Nelly.Lehr@tilia.info bis zum 6. Februar ist erwünscht.