Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 9 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

„GrünTöne“ im Stadtgarten

WERKSTADT-Festival nimmt weiter Fahrt auf

Nach dem erfolgreichen „Schlosspark Open“ und den gut besuchten Wochenenden unter dem Motto „Pforzheim tanzt“ und „Pforzheim Kunst-voll“ hält das Kulturamt nun ein weiteres Highlight beim WerkSTADT Festival bereit. Das Festival präsentiert am Sonntag, 16. Juli die „GrünTöne“ im Stadtgarten Pforzheim.

Bereits am Samstag, 15. Juli stimmt um 19.30 Uhr das hochkarätige Benefiz-Konzert des Südwestdeutschen Kammerorchesters mit dem Echo-Preisträger Sebastian Studnitzky unter der Leitung von Sebastian Tewinkel auf die „GrünTöne“ im Stadtgarten ein.

Eröffnet werden die „GrünTöne“ am Sonntag, 16. Juli um 14 Uhr durch das Südwestdeutsche Kammerorchester mit unterhaltsamer Musik aus drei Jahrhunderten. Anschließend spielen „Die Palastperlen“ und das „Gitarrenorchester Pforzheim e. V.“ im atmosphärischen Innenhof des Reuchlinhauses. Auf insgesamt drei weiteren Bühnen finden musikalische Darbietungen von TonArt Chor, Rythmic Choir, Quiet Lane (Folk), The Sciences (Rockband), Selina Cifric (Soloartistin mit Loopstation) und Luis Vicario (Gesang und Gitarre) statt.

Auch für Theaterbegeisterte ist so einiges geboten. Mit dabei sind das Figurentheater Raphael Mürle („Die magische Tafel“), das Chamaeleon – Theaterwelten (Performance „Begegnung“), Theater Option Orange (Premiere: „Urlaub für immer“), Theaterschachtel (Kindertheater „Banane und Peperoni“), Theater vis-à-vis (heitermusikalisches Kinderstück „Die Bienenkönigin“) und Clownkunst mit Roger Koch („Powkow kommt“).

Von 14 bis 18 Uhr ist das Mobile Spielangebot der SJR Betriebs gGmbH für Kinder aufgebaut. Außerdem ist „Picc der Clown“ während der ganzen Veranstaltung im Stadtgarten unterwegs. Alle Musikfreunde ab 12 Jahren können zudem an den Ukulele Workshops des Kupferdächle im Stadtgarten teilnehmen. Das Angebot ist im Rahmen der „GrünTöne“ kostenfrei. Genauso die Workshops zum Kinder- und Jugendtheater-Tag, die durch die Sektion Darstellendes Spiel organisiert werden. Die Workshops finden von 10 bis 17 Uhr im Stadtgarten statt.

Bei den „GrünTönen“ kommen sowohl Naturfreunde als auch Kulturliebhabende wieder auf ihre Kosten. Geboten wird ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt mit Performances, Theater, unterschiedlichen musikalischen Darbietungen und mit mobilen Kinderangeboten des Stadtjugendrings. Auch der Kinder- und Jugendtheatertag ist mit Workshops und einer theatralen Präsentation dabei.

Die „GrünTöne“ sind eine Veranstaltung im Rahmen des „WerkSTADT-Festivals“. Die genauen Programmpunkte und Zeiten sind unter www.pforzheim.de/werkstadt einsehbar.

„Auf die Decke fertig los“…
Die Veranstaltung kann mit der Pforzheimer Picknickdecke erkundet werden. Der flauschige Hingucker in poppigen Farben mit schmutzabweisender Rückseite ist für 15 Euro bei der Veranstaltung oder vorab in der Tourist-Info erhältlich.

 

Überblick der weiteren Programmpunkte des „WerkSTADT Festivals“

Internationales Straßentheaterfestival mit Figuren (Samstag, 22. Juli)
Am 22. Juli findet das „Internationale Straßentheaterfestival mit Figuren“ in der Innenstadt statt. Theaterbegeisterte kommen dabei voll auf ihre Kosten und können die Aufführungen in der Innenstadt genießen. Das Festival wird vom Kulturamt der Stadt Pforzheim in Zusammenarbeit mit dem Figurentheater Raphael Mürle veranstaltet.

PF-Picknick mit Singen und Musik am Fluss (Sonntag, 23. Juli)
Beim „PF-Picknick mit Singen und Musik am Fluss“ am 23. Juli werden die Flussufer zum Klingen gebracht. An den Flussufern beim Emiliensteg und an der Simmlerstraße laden Salome Tendies und Andy Burgert begleitet von Chören und Solisten zum Mitsingen ein. Auch bei „Jazz am Fluss“ mit dem Ensemble um Lukas und Max Diller kann die gemütliche und stimmungsvolle Atmosphäre mit den PF-Picknickdecken am Flussufer beim A.K.T; und Café Roland fortgesetzt werden.

Sommersprossen Open-Air-Festival (Freitag, 28. Juli – Sonntag, 30. Juli)
Das WerkSTADT Festival findet seinen Abschluss vom 28. bis zum 30. Juli mit dem Sommersprossen Open-Air-Festival im Innenhof des Kulturhauses Osterfeld. Das Festival steht im Zeichen der Musik und Vielfalt. Nach dem Konzert mit Konstantin Wecker am Freitagabend folgt am Samstag eine Sommer-Fiesta mit lateinamerikanisch-afrikanischer Musik und Tanz. Am Sonntag dreht sich alles um das Thema Klimaschutz mit Auftritten von vier verschiedenen Bands.

Volles Programm/alle Veranstaltungen auf einen Blick/PF-Picknickdecken
Das Programmheft ist in allen Museen, bei den Kulturträgern und in der Tourist-Info erhältlich. Darin befindet sich auch eine herausnehmbare Terminübersicht, bei der alle Termine auf einen Blick präsentiert werden. Ebenso ist das gesamte Programm und weitere Informationen unter www.pforzheim.de/werkstadt zu finden. Passend zu dem neuen Veranstaltungsformat „PF-Picknick“ sind ab sofort die Pforzheimer Picknickdecken in der Tourist-Info und bei den WerkSTADT-Events für einen Preis von 15 Euro erhältlich.

Über das „WerkSTADT Festival“
Das WerkSTADT Festival ist ein sechswöchiges Kulturfestival, das dazu einlädt, die Stadt Pforzheim auf spannende und kreative Weise zu entdecken. Mit einer Vielzahl von Veranstaltungen an verschiedenen Orten in der Innenstadt, darunter Plätze, Parks und Flussufer, bietet das Festival ein breites Spektrum an künstlerischen Ausdrucksformen. Das Kulturamt setzt mit dem Festival Impulse für neue Themen und innovative Formate und fördert die Vernetzung mit der lokalen Kunst- und Kulturszene sowie mit den Besucherinnen und Besuchern. Das WerkSTADT Festival wird von der Werner Wild Stiftung gefördert und von der Kramski GmbH unterstützt. Oberbürgermeister Peter Boch hat die Schirmherrschaft für das WerkSTADT Festival übernommen.

Statistik zum WerkSTADT Festival
Dauer: 22.06. – 30.07.2023
Veranstaltungen: 114
Locations: 22
Kooperationspartnerinnen und -partner: 65